8. November 2017 | Kanu-Rennsport

Tom Liebscher für World Paddle Awards nominiert

Der Kanu-Rennsportler Tom Liebscher gehört unter anderem neben Hank McGregor (Kanu-Marathon) aus Südafrika und Vit Prindis (Kanu-Slalom) aus Tschechien zu den diesjährigen Nominierten für den World Paddle Award in der Kategorie Sportsmen.
Tom Liebscher für World Paddle Awards nominiert
Bild: Ute Freise

In seinen jungen Jahren hat Tom Liebscher schon viel erreicht. Bei der diesjährigen Kanu-Rennsport WM in Racice  gewann er im Kajak-Einer 1.000m (K1 1.000m) und im Kajak-Vierer 500m (K4 500m) jeweils den Weltmeistertitel.

Tom Liebschers 1.000m Rennen im K1 war eine echte Werbung für den Kanu-Rennsport. Gleich am Start zeigte der Dresdner seine Sprintqualitäten und fuhr auf den ersten Metern dem Feld davon, bevor er sich in der Mitte des Rennens auf den langen Streckenschlag umstellte und das Mittelfeld anführte. Vorne weg fuhren der Portugiese Fernando Pimenta und der Tscheche Josef Dostál, die nahezu uneinholbar schienen. Doch dann kam die 200m Markierung und Tom zündete den Turbo. Er schloss zu den beiden Führenden auf und überholte diese noch auf den letzten 25m. Spannender kann man es wohl kaum machen. Auch im K4 über die 500m Distanz fuhr Tom Liebscher mit seinen Kollegen Max Rendschmidt, Ronald Rauhe und Max Lemke mit einer Weltbestzeit von 1:17.73 sec zum Weltmeistertitel.

In den letzten Jahren gewann der Dresdner über die 200m, 500m und 1.000m Distanz neben seinen beiden WM-Medaillen 2017 weitere Medaillen bei Großveranstaltungen, wie Europameisterschaften und Weltcups. 2016 erklomm er den Sportolymp und siegte bei den Olympischen Spielen in Rio im Kajak-Vierer über die 1.000m. Tom ist unserer Sportsmen 2017.

Aufder Seite www.worldpaddleawards.com/nominees/2017-tom-liebscher-germany  können alle Kanu-Fans ab sofort für Tom Liebscher abstimmen, sodass er am 24.Februar 2018 mit dem World Paddle Award nach Hause fährt.

Quelle: kanu-zum-fruehstueck.com by Hannes Wagner

PARTNER
 
KANU-SPORT