19. Dezember 2013 | Kanu-Rennsport

Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel war Schnellster beim Weihnachtslauf

Zwei Tage vor Ferienbeginn trafen sich am 18.12., angefangen von den Schülern - A bis zur Leistungsklasse sechzig Kanu-Rennsportler des KC Potsdam und Sportlereltern zum traditionellen Weihnachtslauf.
Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel war Schnellster beim Weihnachtslauf

Im Luftschiffhafen vor dem Bootshaus schickte Trainer und Organisator der letzten vorweihnachtlichen Veranstaltung Frank Cwikla die Teilnehmer in zwei Gruppen auf die 11,5 Kilometer lange Strecke rund um den Templiner See.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 51:41 Minuten erreichte Olympiasieger Sebastian Brendel als Erster der männlichen Teilnehmer den Start-Ziel-Bereich und bereitete damit gleichzeitig seinem Trainer Ralph Welke ein zusätzliches Geburtstagsgeschenk. Der 15-jährige Moritz Kreutzer benötigte lediglich 20 Sekunden mehr als sein sportliches Vorbild und weitere 40 Sekunden danach überquerte Mario Lieseke, Vater des Junior-Kanuten Eric Lieseke, die Ziellinie.

Bei den weiblichen Läuferinnen ließ sich die 14-jährige Nachwuchssportlerin Pauline Rybarz den ersten Platz nicht streitig machen und verwies  die nachfolgenden A - Schülerinnen  Malou Mikeleit und Stefanie  Petermann mit rund fünf Minuten Vorsprung auf die Plätze zwei und drei.

Einen großen Schokoladenweihnachtsmann bekamen jedoch nicht nur die Schnellsten, sondern alle Laufteilnehmer überreicht.

Von: Günter Welke

PARTNER
 
KANU-SPORT