17. Juni 2017 | Kanu-Drachenboot

Offenbacher Dragon-Cup kehrt zum Boothaus zurück

Der Offenbacher Dragon-Cup ist mit seiner 15. Auflage ans heimische Bootshaus der SG Wiking 1903 e.V. zurückgekehrt. Alle Teilnehmer waren begeistert von dem schönen Gelände und der Veranstaltung.
Offenbacher Dragon-Cup kehrt zum Boothaus zurück

22 Mannschaften, die an den vier ausgeschriebenen Cups teilnahmen, hatten dann auch bei vollsonnigen 30 Grad jede Menge Spaß. Der angemietete Messeparkplatz erfreute die Teilnehmer genauso, wie das Essens- und Getränkeangebot. Auch die Ausgabe von einer kostenfreien Kugel Eis je Besucher zum Anlass des 70jährigen Bestehens der Heimatzeitung Offenbach Post erfreute die Besucher.
Im Cup der Anfänger, dem Beginners-Cup, sah man das spannendste Finale des Tages. Die Mannschaft des W-Teams aus Rumpenheim und Odin und die Wikinger, die A-Jugend der SG Wiking, lieferten sich ein Kopf an Kopf-Rennen bis ins Ziel. Mit einem Paddelschlag siegte das W-Team vor den Fußballern, die sich aber trotzdem über den zweiten Platz freuen konnten. Auf Platz drei kamen die Freien Drachen von den Suchthilfevereinen LOS und Fleckenbühler aus Frankfurt. Somit gingen die Plätze eins bis drei an Teams, die alle zum ersten mal am Dragon-Cup teilnahmen. Den vierten Platz im Finale belegten die Lehrer der Theodor-Heuss-Schule aus Offenbach.
Im Fun-Cup setzten sich erwartungsgemäß die Paddler der Mannschaft Barrakudas & Friends durch. Sie kamen vor den Company Dragons des BSV Frankfurt ins Ziel. Platz drei ging an unsere Freunde vom Frankfurter Dorschenanner und vierter wurde das chinesische Team von MainLoong aus Rhein-Main.
Im Sports-Cup fuhren die vier teilnehmenden Mannschaften vier mal gegeneinander. Und wie sich zeigte, waren alle fast gleich stark. Die 1911er Lahndrachen aus Marburg siegten in zwei Läufen, die Dragonauten vom Frankfurter Kanuverein und die VGF-Dragons der Verkehrsgesellschaft Frankfurt in einem Lauf. Nur die Blue Energy von Mainova konnte keinen Sieg erringen.Am Ende zeigte die Punktewertung: Lahndrachen, gefolgt von VGF auf zwei und Dragonauten auf drei. Für die Mainova blieb nur der vierte Platz.
Im 150m Ausscheidungsrennen, dem Fraport-Sprint-Cup, setzte sich einmal mehr der Seriensieger, die 1911er Lahndrachen, durch. Auf Platz zwei kamen die Paddler von Barrakudas & Friends. Auf Platz drei die Dragonauten und der undankbare vierte Platz blieb wieder nur für die Blue Energy.

Wir sagen: Vielen Dank an alle, die, egal auf welche Art auch immer, an der Organisation und der Durchführung des 15. Offenbacher Dragon-Cups beteiligt waren. Ohne Euch könnte die Veranstaltung nicht stattfinden. Bis zum nächsten Mal. Wieder an unserem Bootshaus.

PARTNER
 
KANU-SPORT