25. August 2017 | Kanu-Rennsport

WM Racice: Weitere DKV-Boote wahrten ihre Medaillenchancen

In den Qualifikationsrennen am heutigen dritten Wettkampftag der Rennsport- und Parakanu-Weltmeisterschaften in Racice erreichten vier DKV-Boote die Finalläufe am Sonntag, darunter die Rio-Olympiasieger Jan Vandrey (Potsdam) und Marcus Groß (Berlin).
WM Racice: Weitere DKV-Boote wahrten ihre Medaillenchancen
Im Finale über 500m: Jan Vandrey © U. Freise

Jan Vandrey fuhr im C1 über 500m nach Rang fünf im Vorlauf im Semifinale hinter Vadim Menkov (UZB) und Ilia Shtokalov (RUS) auf Rang drei und sicherte sich damit ebenso einen A-Finalplatz wie Marcus Groß im K1 über 500m, der hinter Rene Holten Poulsen (DEN) und Peter Gelle (SVK) gleichfalls Dritter wurde.

Bereits im ersten Rennen am Vormittag machte der K4 der Herren über 1000m mit Tamas Gecsö (Potsdam), Lukas Reuschenbach (Oberhausen), Kostja Stroinski (Berlin) und Kai Spenner (Essen) mit Rang drei im Vorlauf hinter den Booten aus Spanien und Australien die A-Endlaufteilnahme perfekt. Platz drei reichte auch Tabea Medert (Potsdam) im K1 der Damen über 1000m, um im Kampf um die Medaillen am Sonntag dabei zu sein. Sie musste im Vorlauf der Australierin Alyce Burnett und Dora Bodonyi aus Ungarn den Vortritt lassen.

Im C2 über 1000m lagen die Europameister von Plovdiv Yul Oeltze (Magdeburg) und Peter Kretschmer (Leipzig) bis kurz vor dem Ziel auf A-Finalkurs, übersahen dann auf den letzten Metern jedoch den Endspurt des italienischen Duos Santini/Incollingo, mussten sich daher mit Rang zwei begnügen und starten nun morgen im Semifinale.

Ebenfalls für die morgigen Semifinals qualifizierten sich in den Vorläufen über 500m der K4 der Herren mit Max Rendschmidt (Essen), Ronald Rauhe (Potsdam), Tom Liebscher (Dresden) und Max Lemke (Mannheim) als Vorlaufsieger vor Weißrussland und Canada sowie der K4 der Damen mit Sabrina Hering (Hannover), Franziska Weber (Potsdam), Steffi Kriegerstein (Dresden) und Tina Dietze (Leipzig) mit Rang zwei hinter den Top-Favoritinnen aus Neuseeland. Über 200m zogen Timo Haseleu (Potsdam) im K1 der Herren mit Platz zwei und Ophelia Preller (Potsdam) im C1 der Damen mit Platz sechs ins Semifinale ein. Ausgeschieden ist dagegen Katharina Köther als Achte ihres Vorlaufes im K1 der Damen über 200m.

Am morgigen Samstag stehen ab 10.30 Uhr die ersten A-Finals auf dem Programm. Das ZDF kommentiert die Rennen bis 12.15 Uhr sowohl morgen als auch am Sonntag im Livestream auf www.zdf.de

Text: H.-P .Wagner, Foto: U. Freise

Komplette Ergebnisse: http://www.canoeracice.com/en/

 

PARTNER
 
KANU-SPORT