2. September 2017 | Kanu-Slalom

Behling/Becker mit Silberfahrt im Piemont

Beim vierten Weltcuprennen der Slalomkanuten in Ivrea (Italien) haben Robert Behling und Thomas Becker heute die Silbermedaille im Canadier-Zweier gewonnen.
Behling/Becker mit Silberfahrt im Piemont

Die Merseburger paddelten die schnellste Fahrzeit aller Finalteilnehmer, leisteten sich allerdings eine Torstabberührung und mussten so noch den Slowaken Ladislav und Peter Skantar den Vortritt lassen. Bronze holten die Franzosen Gauthier Klauss und Mathieu Peche. Behling/Becker verteidigten damit eine Woche vor dem Weltcupfinale in La Seu d’Urgell (Spanien) auch ihren dritten Platz in der Weltcupgesamtwertung. „Mit dem zweiten Platz fühlen wir uns gerade sehr gut., damit haben wir nicht unbedingt gerechnet, weil wir beide Anfang der Woche etwas angeschlagen waren. Wir haben uns aber aufgerappelt und das Beste draus gemacht“, fand Thomas Becker. Sein Zweierpartner pflichtete ihm bei: „Ja, hoffen wir, dass es in Seu so weitergeht. Das zweite deutsche Boot mit David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) war im Halbfinale auf Rang elf knapp ausgeschieden.

Im Canadier-Einer der Damen fuhr die Leipzigerin Andrea Herzog auf den achten Rang. Jessica Fox (Australien) sorgte bereits für ihren dritten Weltcupsieg in Folge und distanzierte dabei Viktoria Wolffhardt aus Österreich und die Tschechin Tereza Fiserova. Lena Stöcklin (Leipzig) und Birgit Ohmayer (Augsburg) belegten die Plätze 18 und 21.

Ohne deutsche Beteiligung verlief die Entscheidung im Kajak-Einer der Herren, an deren Ende der Tscheche Vit Prindis sich über Tagessieg und Gesamtweltcupführung freuen durfte. Silber und Bronze gingen an den US-Amerikaner Michal Smolen sowie Peter Kauzer (Slowenien). Bester Deutscher war Sebastian Schubert (Hamm) auf Rang 16, der nun auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung liegt. Hannes Aigner (31.), Alexander Grimm (beide Augsburg/36.) und Fabian Schweikert (Waldkirch/37.) schieden ebenfalls im Halbfinale aus.

Der Weltcup in Italien wird morgen mit den Entscheidungen im Canadier-Einer der Herren und im Kajak-Einer der Damen abgeschlossen. Dabei gehen noch einmal sieben deutsche Boote an den Start.

Foto: Rudolf Wernicke

Ergebnisse, Weltcup 4/5 in Ivrea

Herren, Kajak-Einer: 1. Vit Prindis (CZE) 87,15 (0), 2. Michal Smolen (USA) 87,44 (0), 3. Peter Kauzer (SLO) 89,31 (0), 4. Thomas Bersinger (ARG) 90,22 (0), 5. Jakub Grigar (SVK) 90,82 (2), 6. Zachary Franklin (GBR) 92,97 (2), … im Halbfinale ausgeschieden: 16. Sebastian Schubert (GER) 92,17 (2), 31. Hannes Aigner (GER) 97,50 (2), 36. Alexander Grimm (GER) 140,27 (52), 37. Fabian Schweikert (GER) 141,43 (52). Weltcupstand: 1. Prindis 208, 2. Schubert 178, 3. Lucien Delfour (AUS) 159, ... 9. Grimm 123, 14. Aigner 106, 17. Schweikert 96.
Canadier-Zweier: 1. Ladislav Skantar/Peter Skantar (SVK) 100,99 (0), 2. Robert Behling/Thomas Becker (GER/Buna Schkopau) 102,54 (2), 3. Gauthier Klauss/Matthieu Peche (FRA) 103,14 (0), 4. Jonas Kaspar/Marek Sindler (CZE) 104,07 (2), 5. Tomas Kucera/Jan Batik (SVK) 104,84 (2), 6. Peter Hochschorner/Pavol Hochschorner (SVK) 106,31 (0), ... im Halbfinale ausgeschieden: 11. David Schröder/Nico Bettge (GER/Leipzig) 113,00 (4). Weltcupstand: 1. Kaspar/Sindler 220, 2. Klauss/Peche 200, 3. Behling/Becker 192, ... 9. Schröder/Bettge 118, 10. Franz Anton/Jan Benzien (GER/Leipzig) 111, 20. Kai Müller/Kevin Müller (GER/Halle/S.) 27.
Damen, Canadier-Einer: 1. Jessica Fox (AUS) 100,83 (2), 2. Viktoria Wolffhardt (AUT) 111,57 (0), 3. Tereza Fiserova (CZE) 115,70 (2), 4. Nadine Weratschnig (AUT) 118,14 (2), 5. Jasmine Royle (GBR) 121,42 (4), 6. Rosalyn Lawrence (AUS) 122,47 (2), ... 8. Andrea Herzog (GER/Leipzig) 128,93 (2), im Halbfinale ausgeschieden: 18. Lena Stöcklin (GER/Leipzig) 144,79 (2), 21. Birgit Ohmayer (GER/Augsburg) 146,00 (4). Weltcupstand: 1. Fox 197, 2. Fiserova 172, 3. Lawrence 153, 4. Stöcklin 150, ... 11. Ohmayer 105, 26. Herzog 69, 40. Elena Apel (GER/Augsburg) 27.

PARTNER
 
KANU-SPORT