23. März 2018 | Kanu-Slalom

Augsburg erhält Zuschlag für die Kanu-Slalom WM 2022

Auf der heutigen Sitzung des Board of Directors der Internationalen Kanu-Föderation (ICF) in Tokio hat die Bewerbung des Deutschen-Kanu-Verbandes zusammen mit der Stadt Augsburg und den Augsburger Kanu-Vereinen den Zuschlag für die Kanu-Slalom WM 2022 erhalten.
Augsburg erhält Zuschlag für die Kanu-Slalom WM 2022
„Wir freuen uns natürlich riesig“, sagte Hans-Peter Pleitner, Präsident des TSV Schwaben Augsburg, der nun die Organisationsleitung der WM übernehmen soll. „Die Chancen standen schon im Vorfeld gut, aber nun sind wir alle überwältigt, endlich wieder eine Weltmeisterschaft in Augsburg ausrichten zu können. Besonders schön dabei ist natürlich, dass wir nach den Olympischen Spielen 1972 den 50. Geburtstag des Eiskanals bei diesen Weltmeisterschaften feiern werden. Es wird sicherlich ein ganz großes Kanu-Fest.“

„Das war eine super Präsentation der Augsburger“, so DKV-Präsident Thomas Konietzko, der als Vizepräsident des internationalen Verbandes direkt die gute Botschaft via Social Media kommunizierte. „Der Sportdezernent der Stadt Augsburg Dirk Wurm begeisterte alle mit seiner Präsentation. Vertreter vom DKV, Schwaben Augsburg und AKV gaben Alles um für die WM 2022 in Augsburg zu werben.“

Die deutsche Delegation bestand aus DKV-Generalsekretär Wolfram Götz, Dirk Wurm (Sportreferent der Stadt Augsburg), Horst Woppowa (Kanu Schwaben Augsburg), Melanie Martin, (Augsburger Kajak Verein) und Hans-Peter Pleitner.
PARTNER
 
KANU-SPORT