15. Dezember 2016 | Kanu-Rennsport

Crowdfunding Aktion für Max Lemke und Felix Frank

Nach Rio ist vor Tokyo lautet das Motto der beiden Kanu-Rennsportler vom WSV Mannheim Sandhofen.
Crowdfunding Aktion für Max Lemke und Felix Frank

Max Lemke (20) und Felix Frank (23) haben ein großes Ziel im Auge! Tokyo 2020 soll nicht nur ein Spruch bleiben, welchen die Zwei oft zu Ohren bekommen. Als Trainingspartner, amtierende Weltmeister im U23 Bereich, deutsche Vizemeister der Leistungsklasse, sowie Welt- und Europäische Spitze im K1 (Kanu-Einer) nehmen die beiden Rennsportler dieses Ziel in vier Jahren bereits jetzt schon sehr ernst!

Zahlreiche Warmwassertrainingslager sind in dieser Klasse Pflicht, um seiner Konkurrenz in nichts nachzustehen. Für das kommende Jahr 2017 sind Lehrgänge in Australien, Portugal und Spanien bereits wiedermals fest geplant. Da diese Vorhaben mit Investitionen verbunden sind, bitten die beiden Kanuten um Unterstützung via Crowdfunding. Auf der sportbezogenen Crowdfunding Plattform Fairplaid kann das Projekt der beiden unterstützt werden.

Was passiert mit dem Geld bei Erfolg?

Jeglichen Crowdfunding-Erlös investieren sie in ihre sportlichen Aktivitäten wie z.B.:

  • Trainingslager (Flug, Übernachtung, Bootsmiete uvm.)
  • Sportmaterial (Reperaturen an Paddel und Boot, Einbauten, Kleidung)
  • Ernährung (Ernährungsberatung, hochwertige Nahrungsprodukte- vorallem "saubere")

Wieso unterstützen?

Viele Leute wissen es nicht, oder wissen alle vier Jahre kurzzeitig davon, aber Deutschland ist einer der erfolgreichsten Kanu-Rennsport Nationen der Welt!! Der deutsche Goldmedaillenspiegel macht zu Olympia Riesensprünge sobald die Rennkanuten ihren Wettkampf antreten! Dieses Ausnahmetalent der Fahrer wird leider im allgemeinen viel zu wenig gefördert in Deutschland und für die meisten Athleten ist die professionelle Saisonvorbereitung nur schwer umsetzbar.

Alle weiteren Details auf Fairplaid

PARTNER
 
KANU-SPORT