26. September 2016 | Kanu-Rennsport

Brandenburg ehrte seine Teilnehmer von Rio 2016

Brasilianische Tänzerinnen und Trommler begeisterten am 21.09. mit ihren Darbietungen bereits vor Eröffnung der Ehrungsveranstaltung des Landessportbundes die Brandenburger Teilnehmer an den Olympischen und Paralympischen Spielen sowie die geladenen Gäste, darunter auch den Präsidenten Thomas Konietzko und Sportdirektor Jens Kahl des Deutschen Kanu-Verbandes, vor der MBS-Arena im Potsdamer Luftschiffhafen.
Brandenburg  ehrte seine Teilnehmer von Rio 2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke dankte in seiner Grußansprache  den Brandenburger Aktiven für ihr  Engagement und betonte: „Sie haben alle eine sehr gute Figur als Botschafter des Landes Brandenburg abgegeben“. Er wünschte sich aber auch, dass die Arbeit der Trainer und Übungsleiter, die mit ihrer Tätigkeit wesentliche Voraussetzungen für die sportlichen Erfolge geschaffen haben, entsprechend geachtet und gewürdigt wird. In diesem Zusammenhang dankte er allen ehrenamtlich Tätigen für ihren unermüdlichen Einsatz. Die Übereinstimmung von effektiver Sportförderung mit der beruflichen Entwicklung der Sportlerinnen und Sportler betrachtete der Ministerpräsident als eine wesentliche Voraussetzung für das Erreichen der Leistungsziele.

Der Präsident des Landessportbundes Brandenburg Wolfgang Neubert verwies darauf, dass die Brandenburger Sportlerinnen und Sportler  ihre Leistungen in Rio  gegenüber den Spielen von London noch steigern konnten und beglückwünschte die Aktiven zu ihren Ergebnissen. Gleichzeitig dankte er allen Unterstützern dafür, dass sie die Voraussetzungen für die erzielten Erfolge mitgeschaffen haben.
Einen wesentlichen Anteil an der Brandenburger olympischen Medaillenbilanz erbrachten die Rennkanuten des KC Potsdam mit je zweimal Gold und Silber sowie einmal Bronze.

Frau Teichert als Vertreterin der AOK Nordost betonte, dass sich ihre Einrichtung vor allem als Gesundheitspartner des Sports in Brandenburg versteht und darauf bedacht ist, besonders den Nachwuchssport zu unterstützen und zu fördern.

Zwischen den öffentlichen Ehrungen der Aktiven von Rio trugen die brasilianischen Künstler mit ihren Einlagen sowie die  Filmeinspielungen von den olympischen und paralympischen Ereignissen dazu bei, die Atmosphäre von Rio in der MBS-Arena nachzuerleben.
Andererseits entlockten die Moderatoren der abendlichen Veranstaltung  auch einigen Aktiven der Olympischen und  Paralympischen Spiele interessante Begebenheiten sowie mit reichlich Beifall bedachte Schilderungen ihrer Eindrücke und Erlebnisse. So verriet Doppelolympiasieger Sebastian Brendel, dass er vor seinem Start nicht wie sonst üblich mit einem Schluck Wasser des Paddelreviers den Mund ausspülte, sondern sich für diese Prozedur diesmal eine Wasserflasche aus einem Motorboot reichen ließ.

Von Günter Welke

PARTNER
 
KANU-SPORT