10. Juli 2017 | Elbefahrt

23. Internationale Elbefahrt ist eröffnet

Am Samstag, 08. Juli 2017, wurde in Decin (CZE) die 23. Internationale Elbefahrt offiziell eröffnet.
23. Internationale Elbefahrt ist eröffnet

Wie kaum eine zweite Mehretappen-Paddeltour in Deutschland kombiniert die Internationale Elbefahrt Geschichte, kulturelles Erbe sowie vielfältige Landschaft und Natur von insgesamt sechs Bundesländern miteinander. Mit über 600 Kilometern ist sie zugleich die längste Wassertourismus-Veranstaltung in Deutschland. Im Einzelnen bewegt sich die Etappenlänge zwischen 25 und 60 Kilometer. In punkto Erlebnispotenzial lässt die Elbefahrt wahrlich kaum Wünsche offen. Landschaftlich fasziniert die Tour, die auch in einzelnen Etappen gepaddelt werden kann, gleich zu Beginn mit der spektakulären Felsenwelt der Sächsischen Schweiz.

Zu einem besonderen Höhepunkt wird der Aufenthalt in der Lutherstadt Wittenberg, dem Zentrum der Feierlichkeiten zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation in Europa. Die Sportler der WSG Wittenberg haben dafür ein einzigartiges Kulturprogramm in Aussicht gestellt.
Insgesamt 85 Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands, aus den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Neuseeland sind am Samstag den 8. Juli 2017nach Dresden angereist. Dank gilt auch unseren Partnern von Wricke-Touristik, die den Sammeltransport von Hamburg aus abgesichert haben.

Mit Bussen und Bootshängern ging es dann weiter nach Decin (CZE). Dem erste Zeltplatz. Hier wurde die Fahrt in Gegenwart der DKV-Vizepräsidentin Freizeitsport, ISA Winter-Brand, offiziell eröffnet.
Die erste Etappe führte am Sonntag den 9. Juli von Usti n.L. über 25 Kilometer mit leeren Booten flussab zum Zeltplatz in Decin. Alle weiteren 16 Etappen bis nach Hamburg sind dann Gepäckfahrten, bei denen die Teilnehmer ihre gesamte Ausrüstung im Boot mitführen.
Für den 28. Juli ist in Hamburg die Abschlussveranstaltung der 23. Internationalen Elbefahrt vorgesehen.

Weitere Informationen unter www.internationale-elbefahrt.de.

PARTNER
 
KANU-SPORT