19. Februar 2016 | Kanu-Drachenboot

Referententreffen in Duisburg

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Referenten des Ressorts Drachenboot an der Regattabahn Duisburg um gemeinsam in die Saison 2016 zu starten. Neben der Vorbereitung der Bestenermittlung Breitensport 2016 in Hannover standen auch die Deutsche Meisterschaft 2017 sowie die WM 2016 in Moskau auf der Agenda.
Referententreffen in Duisburg

Die Bestenermittlung Breitensport wird in diesem Jahr im Rahmen der Hannover Dragonboat Races vom 14.-16. Mai auf dem Maschsee ausgetragen werden. Die Ausschreibung ist bereits veröffentlicht worden und erste Anmeldungen liegen vor.

Die Vereins- und Sportler Datenbank wurde komplett überarbeitet und auf Wunsch der Vereine in eine Online-Version umgewandelt. Die Vereine haben ihre neuen Zugangsdaten bereits erhalten und haben die Neuerung mit großem Wohlwollen aufgenommen.

In diesem Jahr wird es gleich zwei Fortbildungen für Kampfrichter geben, eine in Witten und eine am Tag nach der Langstrecken DM in Saarlouis. Kampfrichterobfrau Elke Roß konnte außerdem berichten, dass alle sechs internationalen Kampfrichter, die sich für die WM 2016 in Moskau beworben haben, angenommen worden sind. Sämtliche Schlüsselpositionen werden, wie bereits in der Vergangenheit, von DKV-ITOs besetzt. Außerdem wird ein weiterer DKV-Kampfrichter mitreisen, um in Moskau seine Prüfung zum ITO abzulegen. Er wird während der Titelkämpfe als Trainee eingesetzt werden.

Die ersten Meldungen für die WM liegen bereits vor. Der Ausrichter stellt in regelmäßigen Abständen das aktuelle Meldeergebnis online. Der DKV hat in fast allen Klassen gemeldet.

Im nächsten Jahr wird die ECA in Szeged wieder eine kombinierte Europameisterschaft für Nationen- und Clubmannschaften ausrichten. Der Termin hierfür steht noch nicht fest.

Die ECA hat außerdem eigene Drachenboot Regeln veröffentlicht, die sich in einigen Punkten von den Regeln der ICF unterschieden. Die Regeln sind leider noch nicht auf der offiziellen Seite der ECA eingestellt worden. Dies soll in Kürze erfolgen.

Für die Club Weltmeisterschaften 2017 in Treviso (Italien) ist der Termin ebenfalls noch nicht bestätigt.

Der Sportausschuss wird Qualifikationsbestimmungen für die ECCC und WCCC 2017 erarbeiten und diese veröffentlichen sobald die Termine bekannt sind.

Im März beginnt eine neue Trainer C-Ausbildung, die erstmals als gemischte Ausbildung stattfinden wird. Ein Teil besteht aus einer Präsenzschulung, ein Teil aus E-Learning.

Die Qualifikation für die Nationalmannschaft 2016 wird ebenfalls im März abgeschlossen. Die Nominierung des Kaders erfolgt sofort im Anschluss an die letzte Quali-Maßnahme.

Patricia Frank, Referentin für Entwicklung, kann einen stätigen Zuwachs an Pink Paddler-Teams verzeichnen. Im Norden gibt es leider noch keine Mannschaften, im Osten nimmt die Pink-Bewegung gerade an Fahrt auf.

Die Vorbereitungen für die Deutsche Meisterschaft und für die Langstrecken DM 2017 haben bereits begonnen. Mögliche Ausrichter sind angesprochen worden und Termine werden geprüft.

PARTNER