16. Dezember 2009 | Kanu (Allg.)

Eine Vereinshomepage, die richtig Spaß macht

Wenn man einen Rundumblick über die Homepages unserer Kanu-Vereine macht, stellt man schnell fest, dass es sehr große Unterschiede bei den Online-Auftritten deutscher Kanu-Vereine gibt.
Eine Vereinshomepage, die richtig Spaß macht

Von qualitativ absolut hochwertigen Seiten bis hin zu einfach – und zwar nicht im Sinne von „schlecht“ – per HTML zusammengestellten Webseiten findet sich unter den 1.300 Kanu-Vereinen in Deutschland eine sehr große Bandbreite. Besondere Vereinsseiten hervorzuheben würde zwar den vielen anderen guten Seiten im World Wide Web nicht gerecht und Vergleiche zwischen Homepages hinken ohnehin fast immer, aber bei der Pflege unserer Vereinsdatenbank wurden man auf eine interessante Seite des Wassersportvereins Ritterhude aufmerksam.

Unter www.wassersportverein-ritterhude.de erkennt man schnell eine abwechslungsreiche, aber dennoch übersichtliche Homepage des Vereins aus dem LKV Niedersachen. Die interessanten Texte aus den drei Hauptkategorien „Der Verein“, „Aktivitäten“ und „Gästeinfos“ lassen schnell erkennen, dass der Verein in allen Bereichen von der Jugendabteilung, über seine Veranstaltungen bis hin zu seinem Freizeitangebot nicht nur aktiv ist, sondern diese auch noch optisch hervorragend präsentiert. Die aktuellen Meldungen und somit die redaktionellen Beiträge hat man ebenso clever gelöst, indem der Verein die Rubrik „Aktuelles“ offen lässt und seine Aktualität über das Vereinsblättchen „Der Sportschipper“ gewährt und diese zu jedem Monatsbeginn seinen Mitgliedern zum Download zur Verfügung hält.

Die Hausaufgaben eines jeden Vereins Satzung, Gebührenordnung und Antragsformular bereit zu stellen, schafft man auf der Seite des WVR natürlich spielend im eigenen Downloadbereich. Vielmehr will der Verein auf das insgesamt vielfältige Freizeitangebot im Umfeld hinweisen und lädt den Besucher der Seite zum Beispiel zu einer der ortstypischen, geselligen Torfkahnfahrten auf Lesum, Hamme und Wümme ein.

Das einheitliche Layout der Seite zeigt, dass hier Profis am Werk waren. Das Erscheinungsbild, angepasst an die Angebote des Vereins, lässt schon vermuten, dass man sich eingehend über einen guten Webauftritt Gedanken gemacht hat und auch, dass Geld geflossen sein muss. Nicht weit gefehlt, denn die Seite des Vereins wurde als Projekt von der city-map Agentur Osterholz gesponsort. Mittels eines selbstentwickelten  Content Management System der city-map AG Stade, das ausschließlich für Kunden eingesetzt wird, konnte man über inhaltliche und optische Anpassungen innerhalb von einer Woche die Seite im Juni 2009 neu starten.

Natürlich ist man beim WVR Ritterhude recht stolz auf die neue Homepage: “Das ist wirklich eine feine Sache“, berichtet Peter-Helge Rühl, 1. Vorsitzender des WVR Ritterhude. „Unsere Mitglieder, der Vorstand und auch Kanuten von außerhalb haben uns schon oft zu dieser Homepage gratuliert.“ Vom Erfolgsprojekt berichtet auch der Webentwickler Thomas Rühl, selbstständig arbeitend im Dienste von city-map: „Unsere Philosophie ist es, dass man einen konkreten Überblick über eine Homepage in sieben Sekunden haben muss, damit der Nutzer weiß, was ihm die Seite bietet. Dieses Konzept zur Nutzerfreundlichkeit plus die Umarbeitung der Inhalte und die Einbindung von Bildern ist uns beim Projekt „Wassersportverein Ritterhude“ sehr gut gelungen.“

Einen deutlichen Anstieg an Nutzern kann man sich beim großen Vereinsangebot im Internet zwar nicht sichern, aber der Eindruck eines aktiven Vereins, der zum Beispiel großen Wert auf seine Jugendarbeit legt, gewinnt man allemal und erfüllt damit die höchsten Qualitätsstandards innerhalb der Kanubranche. Eine Vereinspräsentation, die zudem noch in einem klaren Rhythmus aktuell gehalten und gepflegt wird, sichert langfristig die Zufriedenheit der Mitglieder intern und das Interesse jedweder Art von außerhalb.
 

PARTNER
 
KANU-SPORT