13. Dezember 2012 | Kanu-Rennsport

Duisburg 2013 – das neue Logo der Kanu-Rennsport WM

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat am heutigen Donnerstag gemeinsam mit Thomas Konietzko, Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes, das Logo der Kanu-Rennsport-Weltmeisterschaften 2013 vorgestellt.
Duisburg 2013 – das neue Logo  der Kanu-Rennsport WM

Die Titelkämpfe setzen vom 27. August bis 1. September auf der Wedau-Bahn im Sportpark Duisburg einen sportlichen Höhepunkt. Im Mittelpunkt des Logos steht der Schriftzug „Duisburg 2013“. Das Logo wurde in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung des Deutschen Kanu-Verbandes erstellt. Es wird nun auf allen Veröffentlichungen rund um die Titelkämpfe zu sehen sein.

„Wir wollen damit die Verbundenheit zur Stadt und zu der international hoch angesehenen Wettkampfstätte im Sportpark deutlich machen“, sagte DKV-Präsident Thomas Konietzko. Zum fünften Mal finden im kommenden Jahr Kanu-Rennsport-Weltmeisterschaften in Duisburg statt. Kein anderer Ausrichter war bislang so häufig Gastgeber der weltbesten Athletinnen und Athleten in dieser Olympiasportart. „Duisburg ist in der Welt des Kanusports eine anerkannte Marke. Genau deshalb wollen wir damit werben und diese Stärke betonen“, so Konietzko.

Oberbürgermeister Sören Link sieht in der Gestaltung eine hohe Wertschätzung für den Standortort durch den Deutschen Kanu-Verband, aber auch durch den Weltverband. „Es ehrt uns, dass wir den Zuschlag erhalten haben, als Rio kurzfristig die WM zurückgab. Das zeigt mir, dass man uns zutraut, praktisch aus dem Stand großartige Titelkämpfe zu veranstalten. Die Stadt Duisburg wird alles tun, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen.“ Die Stadt wird den ausrichtenden Kanu-Regatta-Verein Duisburg mit Präsident Otto Schulte an der Spitze organisatorisch und personell unterstützen.

Otto Schulte sagte zur Auswahl des Logos: „Wir sehen die WM als Chance, Duisburg positiv in die Schlagzeilen zu bringen und wollen auch mit dem Logo für unsere Stadt und ihre Stärken werben. Der Sportpark ist in Deutschland einmalig und die Regattabahn hat nach dem Ausbau mit dem Parallelkanal einen weltweit anerkannten Standard erreicht. Um es klar zu sagen: Duisburg steht für großartigen Wassersport. Das konnten wir zuletzt bei den FISA World Rowing Masters der Ruderer wieder vermitteln. Ich bin mir sicher, dass uns dies auch mit der Kanu-WM gelingt.“

(v.l.) WM-Organisationsleiter Otto Schulte, Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, DKV-Präsident Thomas Konietzko

PARTNER
 
KANU-SPORT