24. April 2018 | Kanu-Wildwasserrsprt

Die Saalachtaler Kanutage im Mai

Die Wettkämpfe im Wildwasser-Rennsport stehen bei den Saalachtaler Kanutagen in Lofer vom 10. - 13. Mai 2018 im Mittelpunkt - Ein Mammutprogramm mit Olympiasiegern, Weltmeistern, Europameistern und Deutschen Meistern.
Die Saalachtaler Kanutage im Mai

28 deutsche Vereine haben bis zum Meldeschluss ihre Sportler,Innen gemeldet, von Hamburg bis Rosenheim, wovon sechs bayerische Vereine ihre Sportler an den Start schicken. Die Wildwasser Rennsportler gehen auf der wilden Saalach gerne an den Start, dieser erfolgt in St. Martin (Bauhof) und endet am Hubertussteg (Lofer). Das werden spannende Wettkampftage, denn außer dem Wildwasser Rennsport finden zudem noch Kanuslalom- und Boater Cross - Wettbewerbe bei den Saalachtaler Kanutagen statt. Für den Slalom hängt übrigens eine Trainingsstrecke im Bereich der Saalachschlucht aus. Der Trainingsbetrieb erfolgt zwar ohne Wasserrettung, bei den Wettkämpfen selbst ist die Wasserrettung mit Oliver Bungers/Peter Fichtner und dem BKV Rettungsteam bei allen drei Sportarten höchst professionell im Einsatz.
Es werden in Lofer wieder hervorragende Wettkämpfe geboten und viele Fans finden sich gerne bei diesen spektakulären Wettkämpfen an der Naturstrecke ein. Die Organisationsleitung liegt erneut in den bewährten Händen von Helmut Bär & Willi Rogler, welche mit ihrem Team für einen reibungslosen Ablauf garantieren. An der Wassermenge wird es sicherlich nicht scheitern, denn nach dem schneereichen Winter wird heftig Schmelzwasser die Saalach zu einem wilden Fluss anschwellen lassen.

Der Wildwasser Rennsport Wettkampf beginnt am Feiertag „Christi Himmelfahrt“, 10.05.2018 in St. Martin mit dem Classikwettbewerb und endet am Hubertussteg in Lofer - die Siegerehrung der Deutschen Meisterschaft im Classik - am Samstag, 12.05.2018 findet auf dem Marktplatz in Lofer gegen 18.00 Uhr statt. Fortgesetzt werden die DKV Ranglistenwettkämpfe am Sonntag, 13.5.2018 - aber diesmal im Wildwasser Sprint.

Beginn: 13.05.2018 um 9.00 Uhr mit dem 1. Lauf, Ende gegen 12.54 Uhr mit dem 2.Lauf. Zu beachten ist aber, das sich durch Nachmeldungen noch Zeiten ändern können.

Kanuslalom Ranglistenrennen in der Lofer Saalachschlucht vom 10.-12.05.2018

Der Organisationsleiter Helmut Bär hat zusammen mit Günther Englet die Organisation des Kanuslalom Ranglistenrennens in Lofer fest im Griff und wird auch hier mit seinem bewährtem Team – aufgrund seiner fast drei Jahrzehntelangen Erfahrung – das Kanuslalom Ranglistenrennen gut abwickeln.

Nach erfolgten Trainingsläufen in Blöcken - vom Hubertussteg bis Bootshaus Lofer am Feiertag „Christi Himmelfahrt“ - beginnt am Freitag dann das Slalom Ranglistenrennen gegen 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr mit den Deutschland Cup Qualifikationen, gegen 14.30 Uhr das Deutschland Cup B-Finale und gegen 16.30 Uhr dann das DC A-Finale, der Zeitplan am Samstag, 12.05.2018 wiederholt sich wie am Vortag. Zu beachten ist – dass durch Ummeldungen/Nachmeldungen noch geringfügige Änderungen möglich sein können.
Die Siegerehrung findet wieder auf dem Lofer Marktplatz gegen 20.00 Uhr statt. Anschließend gibt es für alle eine Bootshaus Party am Zielhaus.

Einen Großteil der Slalomstrecke kann man auf der Saalach wunderbar einsehen und tolle Fotos schießen, was natürlich auch für die anderen beiden Sportarten wie Wildwasser Rennsport und Boater Cross gilt.
Zuschauer sind an der Strecke stets willkommen und für das leibliche Wohl ist an allen Wettkampftagen mit den beliebten Verkaufsständen des BKV Loferteams gesorgt.

Nach Wildwasser Rennsport und Kanuslalom Sport folgt dann noch der Wettbewerb im Boater CrossBoatercross

Boatercross ist der Kampf Mann gegen Mann* im Wildwasser, vergleichbar mit den Boardercross Rennen der Snowboarder bei den Olympischen Winterspielen. Es starten 4 Kajakfahrer zeitgleich über eine Startrampe, die ersten Beiden jeden Rennens kommen eine Runde weiter, bis es zum Finale der letzten 4 Teilnehmer kommt. Wer auch immer am Ende die Nase vorne hat – die Zuschauer kommen ganz sicher auf ihre Kosten!

Mehrere Boatercross Wettbewerbe fanden bereits seit Jahren am Augsburger Eiskanal statt. Bei der letztjährigen Weltmeisterschaft im französischen Pau siegte sogar eine deutsche Kanutin. Nunmehr ist der Organisationsleiter Helmut Bär mit Georg Oberrieser beim 1. Lofer Boater Cross Cup 2018 auf der Saalach in Lofer auch in dieser dynamischen Disziplin aktiv.

Der Augsburger Georg Oberrieser/ Kanu Schwaben ist übrigens auch Referent für Boater Cross im DKV und die Boater Cross Wettkämpfe finden am Sonntag 13.05.2018 auf der Saalach vom Hubertussteg bis zum Bootshaus in Lofer statt. Das gibt Spannung pur auf der Wildwasserstrecke, wir können auch die Boater Cross Trainingsläufe bereits am Donnerstag, 10.05. zwischen dem Hubertussteg und dem Bootshaus Lofer erleben!
 

Alle Details zu den Wettkämpfen unter:
http://www.lofer-rennen.de/Documents_WW18.htm

PARTNER
 
KANU-SPORT