8. September 2017 | Kanu-Freizeit

Sommer-Oder-Fahrt 2018 von der Quelle bis zur Mündung

Vom 23.06. bis zum 07.07.2018 startet die Gepäckfahrt auf der Oder - von Raciborz bis Opole und von Nova Sol bis Szczecin (ca. 440 km).

Der Start erfolgt am 22.06.2018 im Ursprungsland der Oder, der tschechischen Republik, in der Nähe von Ostrava. Mit dem Start in der tschechischen Republik sind nun alle drei Anrainerstaaten mit im „europäischen Boot der Oder“.

Die Fahrt von der Grenzbrücke (CS) bis Raciborz (ca. 30 km) ist eine Vorfahrt ohne Gepäck und nur für geübte und vitale Paddler zu empfehlen. Kurz nach dem Start passieren die Paddler das tschechisch – polnische Naturschutzgebiet „ Meander Odry“. Auf diesen zehn Kilometern ist die Oder naturbelassen und je nach Wasserstand geht es mit flotter Strömung durch etliche Schwallstrecken, mit Kurven und Kehrwassern, Baumhindernissen und steinigen Untergrund dem Ziel entgegen.

Danach fließt die ca. 20 – 30 m breite Oder gemächlich stromabwärts. Kurz vor Raciborz sind noch zwei größere Wehre zu umtragen, was mit etwas Mühe verbunden ist. Boote für diese Fahrt können auf Wunsch beim Veranstalter bereitgestellt werden und sind wie diese Fahrt, extra kostenpflichtig. Kanuten die diese Fahrt nicht mitmachen, können sich Ostrava (CS) ansehen oder in der Nähe von Raciborz den Ort Lubowice, den Geburtsort des großen deutschen Romantiker und Heimatdichter Joseph von Eichendorff besuchen. Auch die alte oberschlesische Stadt Ratibor (Raciborz) hat viel geschichtsträchtiges zu bieten. Ab Donnerstag 21.06.2018 ist das Biwaklager im Zentrum von Raciborz, direkt neben dem Schloss und der Brauerei auf dem Gelände des Sportareals „Osir“ geöffnet. Wer noch früher anreisen will kann den kleinen und feinen Campingplatz „Obora“im Freibad, ul. Markowicka 1, 47-400 Raciborz nutzen. Die Anreise muss selbst getätigt werden, da es keinen Bustransfer von Schwedt nach Raciborz gibt! Für sichere Parkplätze ist an allen 3 Standorten, Raciborz, Opole und Schwedt gesorgt.

In drei Etappen von Raciborz bis Kedzierzyna Kozle ca. 40 km, Kozle - Krapkowice ca. 30 km und bis nach Opole 25 km geht dieFahrt auf der Oder. Es werden dabei bis zu 3 Schleusen täglich passiert, was seine Zeit dauert, aber auch Gemütlichkeit verspricht. Mit einem Reisebus werden die Kraftfahrer zur Rückholung ihrer Autos von Opole nach Raciborz gebracht. Jeden Tag gibt es eine warme Mahlzeit. Am Dienstag 26.06.2018 ist ein Kulturtag in Opole geplant.

Mittwoch folgt der große Reisetag! Alle fahren mit ihren Fahrzeugen gut 235 km nach Nova Sol, zur bekannten Marina. Nach dem Mittagessen in Nova Sol fahren dann alle Kraftfahrer mit ihren Autos gut 220 km bis nach Schwedt, um dort die Autos bis zum Ende der Fahrt zu parken. Von dort bringt dann der bewährte Reisebus alle Kraftfahrer zurück nach Nova Sol. Dies wird wohl der anstrengendste Tag der gesamten Tour werden! Danach geht es wieder auf der alten Strecke, Wroclaw – Szczecin weiter. Nach dann drei polnischen Etappen erreichen dei Tourteilnehmer am Samstag 30.06.2018 Eisenhüttenstadt. Es folgen fünf deutsche Etappen bis Schwedt. Das Organisationsteam hofft am Ruhetag dem 05.07.2018 in Schwedt mit den Teilnnehmern, dass neue Schiffshebewerk befahren zu können. Am Freitagabend, 06.07.2018 findet in Mescherin unsere Abschlussfeier statt. An diesem Abend soll die Oder-Wandermedaille verliehen werden. Die Regularien dieser Wandermedaille sind auch erneuert und gelten jetzt von der Quelle bis zur Mündung der Oder. In wenigen Wochen werden sie in deutsch, polnisch und tschechisch auf der LKV-Seite Brandenburgs einsehbar sein.

Nach 1 + 12 Etappen werden die Kanuten am Samstag den 07.07.2018 in Szczecin ankommen. Eine Weiterfahrt zur Internationalen Elbefahrt 2018, die am 08.07.2018 beginnt ist möglich und abgestimmt. Maximal 65 Teilnehmer können an dieser Fahrt teilnehmen. Es gibt ein deutsch / niederländisches Kontingent von 45 Personen was bedeutet, rechtzeitig anmelden und bezahlen, dann ist Startplatz gesichert.

Ab Ende Oktober 2017 wird die Ausschreibung auf der LKV- Seite: www.kanu-brandenburg.de

PARTNER
 
KANU-SPORT