10. Dezember 2012 | Kanu-Freizeit

Kanuten aus Illingen werden Wettkönige bei „Wetten, dass..?“

Das Wochenende für Kanu-Deutschland stand ganz im Zeichen der Kanu-Wette des PC Illingen bei „Wetten, dass..?“.
Kanuten aus Illingen werden Wettkönige bei „Wetten, dass..?“
Maja rockt "Wetten, dass..?"

Zehn Kinder sollten über eine „Kajak-Brücke“ zusammengebundener und gerollter Boote in einem 50m-langen Schwimmbecken innerhalb von drei Minuten laufen. Schon allein die Idee hört sich spektakulär an. Die Bilder, die am Samstagabend knapp zehn Millionen Fernsehzuschauer der Markus-Lanz-Show sahen, unterstrichen dies.

In einem bis auf den letzten Platz gefüllten Hallenbad West in Freiburg gingen gegen 21:30 Uhr 25 Kajakfahrer, zehn Kinder und die zahlreichen Helfer des PC Illingen in Position um die Außenwette initiiert durch den Vorsitzenden des Clubs Christof Manz einzulösen. Die Stimmung, der gut 1.000 Zuschauer im Hallenbad war zu diesem Zeitpunkt schon auf einem Höhepunkt, steigerte sich aber dennoch als nach der Vorstellung des Teams Sängerin Pink den Start mit dem traditionellen „Top, die Wette gilt“ einläutete. Bis zum sechsten Kind lief die Wette ohne Probleme. Die über die Kajaks rennenden Kinder waren perfekt auf die Eskimorollen der Fahrer abgestimmt. Der Balanceakt auf den gerollten Booten, der mit der tickenden Uhr natürlich in höchster Geschwindigkeit bewältigt werden musste, wurde von den Kindern hervorragend gemeistert.

Richtig spannend wurde es dann aber aufgrund eines unfreiwilligen Missgeschicks, als die Leine, die das erste Boot am Beckenrand hielt, riss. Die 25 Kajaks mussten wieder zum Rand aufschließen und kamen aus dem Rhythmus, was das erste „Wassern“ eines der balancierenden Kinder zur Folge hatten.

Das siebte Kind, die junge Kanutin Maja, wurde daraufhin allerdings zur Heldin der gesamten Wette. Mit einem sicheren Lauf über die 25 Kajaks, zeigte sie nicht nur, dass der Weg nach dem kurzen Schockmoment wieder sicher ist, sie blieb zudem auf dem letzten gerollten Kajak stehen und rockte frech einige Sekunden mit einer Luftgitarre. Ein Moment für die Ewigkeit!

Zwar wurden wertvolle Sekunden durch den Seilriss verloren, sodass der Blick auf die heruntertickende Uhr, die Spannung steigen ließ, aber die nachfolgenden Kinder liefen sicher dem Sieg entgegen. Sechs Sekunden blieben auf der Uhr stehen als Schlussläufer Yannick auf den sicheren Hallenboden sprang und die Wette gewonnen werden konnte.

Die Zuschauer feierten frenetisch ihre Helden des Paddelclubs. Glückwunsch Banner wurden entrollt und feiernde Fans sprangen im Jubel ins Wasserbecken. Auch Moderatorin Cindy aus Marzahn, die über die gesamte Wette die Sportler anfeuerte, ließ es sich nicht nehmen mit ihrem rosa Kleid einen Jubelsprung ins Wasser zu wagen. Auf der Couch von Markus Lanz und im Publikum wurde die erfolgreiche Wette noch von lang anhaltendem Applaus begleitet, sodass sich schon erahnen ließ, dass nicht nur bei den Zuschauern vor Ort, sondern deutschlandweit die Sympathien für die Illinger geweckt wurden. Entsprechend deutlich fiel auch das Votum für den Wettkönig des Abends am Ende der Show aus. Die Kajak-Wette gewann mit 56% der Stimmen und einem deutlichen Vorsprung vor dem „Highkicker“ Guido Reiter, womit sich der Verein eine Prämie von 5.000 Euro und ein neues Auto sicherte.  

In der ZDF Mediathek und auf www.wettendass.zdf.de kann die Wette jederzeit noch einmal angesehen werden.

PARTNER
 
KANU-SPORT