31. Juli 2018 | Kanu-Rennsport

Letzte Phase der Vorbereitung auf die Saisonhighlights beginnt

Nach dem erfreulichen Abschneiden des DKV-Nachwuchses bei den Junioren-/U23-WM in Plovdiv am vergangenen Wochenende richten sich die Blicke der Rennkanuten nun bereits auf die nächsten Highlights: die Weltmeisterschaften der Rennsport-Elite vom 23.-26. August in Montemor-o-velho/Portugal und die gleich im Anschluss daran vom 28. August-2. September stattfindenden 97. Deutschen Meisterschaften in Hamburg-Allermöhe.
Letzte Phase der Vorbereitung auf die Saisonhighlights beginnt

Zu dem alljährlichen Großevent der Rennsportler und der Parakanuten werden wieder rund 1000 Athleten von der Schüler- bis zur Leistungsklasse einschließlich der Parakanuten erwartet. Sie werden in insgesamt 122 Entscheidungen ihre Besten ermitteln. In ein, zwei Wochen beginnt in vielen Teilen unseres Landes die unmittelbare Vorbereitung auf die Wettkämpfe, entsprechend der Qualifikation bei den Gruppenregatten (Schüler und Jugend) werden dann in den Vorbereitungslehrgängen vielerorts auch die schlagkräftigsten Mannschaftsboote für die nationalen Titelkämpfe eingefahren. In knapp zwei Wochen sollten die Einsatzkonzeptionen dann weitgehend stehen, denn am 11. August ist wie bekannt Meldeschluss für die DM. Im Schülerbereich kommt zudem die gezielte Vorbereitung auf den Kanu-Mehrkampf hinzu. Neben der 1500m-Laufprüfung werden dabei nach der Auslosung bei der Gruppenregatta West diesmal die Athletikübungen Druckwurf an die Wand und Schlussweitsprung abgeprüft (siehe dazu auch die grafische Darstellung der Übungen).
Die Finals der Meisterschaften beginnen ab Freitag, den 31. August, ab 13.15 Uhr und erstrecken sich über das ganze Wochenende bis zu den Langstreckenrennen am Sonntagvormittag, den 2. September. In das Finalprogramm integriert sind auch die Meisterschaftsrennen der Parakanuten. Auch die letztes Jahr in München erstmals ausgetragenen Rahmenrennen der mixed-Boote Rennsportler/Parasportler wird es am Freitagabend wieder geben. Neu ist in diesem Jahr ein in die Langstreckenrennen am Sonntagvormittag eingebettetes Testevent im K1-Parallelsprint der Damen und Herren, für das die vier erstplatzierten Sportler im K1 über 200m qualifiziert sind. Mit diesem Event soll ein Format getestet werden, das dann 2019 bei dem von ARD und ZDF übertragenen sportlichen Großereignis „Die Finals – Berlin 2019“ mit Deutsche Meisterschaften in zehn Sportarten am 3. und 4. August 2019 in der Hauptstadt Eingang in das Programm findet.
Mehr Infos zur DM 2018 auf der offiziellen Webseite unter: http://www.kanu-dm.de/


PARTNER
 
KANU-SPORT