10. Dezember 2015 | Kanu (Allg.)

Mit frischem Wind und neuen Ideen zur „boot 2016"

Wenn an den neun Tagen vom 23.01.-31.01.2016 die „boot" in Düsseldorf ihre Hallentore öffnet, präsentieren auch der Deutsche Kanu-Verband und der Kanu-Verband NRW ein umfangreiches Kanu-Angebot an ihrem Gemeinschaftsstand.
Mit frischem Wind und neuen Ideen zur „boot 2016"
Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann

Ganz neu rückt der Stand in 2016 direkt an den Kanukanal, der mit Spaß und Action rund um den Kanusport lockt. Neue Attraktionen am Stand und auf der Bühne versprechen jede Menge Abwechslung. Zum Mittelpunkt für alle Kanuten aus Nah und Fern wird das „Kanu-Café".

„Wir wollen einen echten Treffpunkt für den Kanusport schaffen, an dem sich unsere Kanuten untereinander, mit uns und unseren Gästen austauschen können", so Thilo Wietzke vom Kanu-Verband NRW. Gerade das Bühnenprogramm mit prominenten Gästen bietet viel Abwechslung: Am ersten Messewochenende ist beispielsweise Olaf Obsommer vor Ort. Er präsentiert tolle Bilder aus Kirgisistan und steht danach im Kanu-Café Rede und Antwort.

Hier das vorläufige Bühnenprogramm:

  •     Sa/So 23. und 24.01.2016 Olaf Obsommer berichtet über seine Abenteuer in Kirgisistan

 

  •     Mo 25.01.2016 Das J-Team der KanuJugend NRW ist zu Besuch

 

  •     Di 26.01.2016 Ute Lutz zeigt beeindruckende Bilder von Wanderfahrten rund um die Welt

 

  •     Mi 27.01.2016 Timo Köster – Russland aus einer ganz besonderen Sicht

 

  •     Do 28.01.2016 Lars Walter, der Weltmeister im 2er-Canadier, bringt uns den Wildwasser-Rennsport näher
  •     Sa/So 30. und 31.01.2016 Jörg Knorr nimmt uns mit zu atemberaubenden Seekajaktouren auf der ganzen Welt

Weitere Informationen unter www.boot.de

PARTNER