3. August 2018 | Kanu-Polo

Kanu-Polo Weltmeisterschaft 2018

Die Weltmeisterschaft im Kanu-Polo ist in vollem Gange. Austragungsort des zweijährig stattfindenden Turniers ist dieses Jahr Welland in der Provinz Ontario im Süden Kanadas. Auf der Regattastrecke des Welland international Flatwater Center treten vom 31. Juli bis 05. August die Nationalmannschaften von insgesamt 23 Ländern gegeneinander an. Für den deutschen Kanu-Verband kämpfen die Nationalmannschaften der Damen, Herren, U21-Damen und U21-Herren um den Titel Weltmeister im Kanu-Polo.
Kanu-Polo Weltmeisterschaft 2018
Tonie Lenz hat den Ball erobert

Die ersten zwei Spieltage verliefen für die vier deutschen Teams äußerst erfolgreich. Nur Siege gingen auf das Konto der Damen und Herren und der beiden Nachwuchsmannschaften.
Diese Serie setzte sich heute am dritten Spieltag fort: Die Damen, die Herren und die U21-Herren gingen als Gruppensieger aus der Vorrunde hervor. Die U21-Damen mussten im spannenden Spiel gegen Frankreich eine erste Niederlage verzeichnen, konnten die Vorrunde aber ebenfalls erfolgreich als Gruppenzweiter abschließen.
Die deutschen Mannschaften gelten allesamt als Favoriten im Kampf um den Titel. Die Nachwuchsmannschaften sind amtierender Weltmeister (Damen) und amtierender Vizeweltmeister (Herren). Die Damen und Herren konnten die World Games 2017, bei denen die besten Mannschaften aus der vorrangegangen WM gegeneinander antraten, für sich entscheiden. Den deutschen Mannschaften eilt damit ein gewisser Ruf voraus und das zurecht, denn die ersten Spieltage zeigen: Die Teams sind in Top-Form.
Die letzten Wochen vor dem Abflug nach Welland waren allerdings für die gesamte Kanu-Polo Szene, aber besonders für die Nationalmannschaft der Herren keine einfachen: Ihre Nummer 10, Fiete Junge, ist Ende Juli nach kurzer Krankheit verstorben: Ein Schock und bitterer Verlust für das Team, das nicht nur einen erstklassigen Kanu-Polo Spieler aber vor allem auch einen Freund verloren hat. Mit diesem Hintergrund ist die Weltmeisterschaft gewiss kein einfaches Turnier für das Team, das nun in folgender Konstellation die Herausforderung Weltmeisterschaft 2018 bestreitet:
1 Julian Prescher, 2 Dennis Witt, 3 Lennart Unterfeld, 4 Lukas Richter, 5 Jonas Gauselmann, 6 Robert Pest, 8 Jonas Vieren, 9 Marco Hoppstock und Trainer Björn Zirotzki

Für die Damen treten an:
1 Caroline Sinsel, 2 Katharina Kruse, 5 Svenja Schaeper, 6 Tonie Lenz, 7 Leonie Wagner, 8 Pia Schwarz, 9 Nathalie Herrman, 10 Elena Gilles und ihr Trainer Klaus Schmalenbach.

Für die U21-Damen spielen:
1 Jill Rutzen, 2 Hilke Vogt, 3 Annika Knöpfel, 4 Hannah Kunz, 5 Esra Özbay, 7 Charlotte Dörfler, 8 Emily Bildat, 9 Jule Schwarz. Begleitet werden sie von ihren Trainern Jennifer Niss und Marc Uhlmann.

Das Team der U21-Herren besteht aus:
2 Mateo Korpolewski, 3 Kai Hachenburg, 4 Alexander Harzheim, 6 Arne Beckmann, 7 René Kirchhoff, 8 Tim Riecke, 9 Svante May, 10 Leon Konrad und ihrem Trainer Willi Franken.


Alle aktuellen Ergebnisse und ein Livestream lassen sich auch auf den Social Media Kanälen des DKV (Facebook und Instagram) sowie auf der Webseite der ICF verfolgen.
 

PARTNER
 
KANU-SPORT