8. Juli 2018 | Elbefahrt

Die 24. Internationale Elbefahrt ist unterwegs

Pünktlich um 18:00 Uhr ist am gestrigen Samstag auf dem Gelände des Vereins für Kanusport Dresden (VKD) die 24. Internationale Elbefahrt eröffnet worden. Heute nahmen die Teilnehmer die erste Etappe von Schmilka an der deutsch-tschechischen Grenze bis zum VKD-Bootshaus in Angriff.
Die 24. Internationale Elbefahrt ist unterwegs

Zur Eröffnung der diesjährigen Fahrt begrüßte die Vorsitzende des VKD Christina Wolf die 51 Aktiven sowie die Helfer und Mitstreiter aus dem Oranisations-Team. Unter den Teilnehmern in diesem Jahr gibt es eine Reihe von "Wiederholungstätern", die bereits Erfahrungen bei dieser beliebten Mehretappenfahrt gesammelt haben. Ausländische Paddler kommen dieses Jahr aus Österreich, Dänemark und den Niederlanden. Bis Geesthacht, wo die 24. Internationale Elbefahrt am 26. Jui endet, wollen diesmal 31 Teilnehmer paddeln. Für sie liegen zwischen Start und Ziel 14 Etappen mit einer Länge zwischen 25 bis 51 Kilometern. Ruhetage werden in Meißen, Coswig (Anhalt), Magdeburg und Wittenberge eingelegt. Die heutige erste Etappe über rund 44 Kilometer mit der Durchfahrt durch die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz und dem Passieren idyllischer Orte wie Bad Schandau, Königstein und Rathen gehört zweifellos zu den Highlights der Tour. Morgen geht’s es dann über 34 Kilometer von Dresden in die Porzellanstadt Meißen.

Text: H.-P. Wagner

Weitere Infos: www.internationale-elbefahrt.de

PARTNER
 
KANU-SPORT