23. Februar 2016 | Drachenboot-Fun

Fürstenwalder Indoorcup

Der 9. Fürstenwalder Drachenbootindoorcup ist einmal mehr erfolgreich verlaufen. Es gab den erwarteten Favoritensieg. Die Zoo Center Dragon siegten Souverän und verdient, sie haben damit den Wanderpokal für das beste Fürstenwalder Team zum dritten Mal hintereinander verteidigt. Somit muss es dann wieder einen neuen Pokal geben.
Fürstenwalder Indoorcup
Foto: BSG Pneumant Fürstenwalde

Die mitfavorisierten Sportfreunde von Amber aus Polen haben ein bisschen zu sehr in die Taktikkiste gegriffen und haben sich durch eine Niederlage gegen die NCC Baudrachen doch verspekuliert. Die Baudrachen wiederum mussten durch eine Niederlage gegen die Zoo Center Dragon mit einem Rennen mehr über das Doppel-KO-System am Ende der hohen Belastung Tribut zollen und den Sportfreunden von „Ohne Takt“ den Einzug ins das A-Finale der Schwapp Sportklasse überlassen. Trotz der Dominanz der Zoo Center Dragon gab es überaus spannende Wettkämpfe. Auch in der Funklasse wurde erbittert gekämpft und es war eigentlich gar keine Funklasse mehr. Im Finale siegte hier das Team Treibgut aus Storkow über die Wukeys vom Wukensee. Diese waren Vorjahresvierter in der Sportklasse, das zeigt schon die gestiegene Leistungsdichte. Viele Rennen gingen über 30 Sekunden. Das längste Rennen lieferten sich die Race Tire Pits und die Pneumantdragon, das letztere nach 2:00,98 Minuten für sich entscheiden konnten. Das kürzeste Rennen dauerte dagegen nur 9,39 Sekunden.  Nach insgesamt 56 Rennen, einer gebrochenen Bank und teilweise frenetischen Anfeuerungsrufen standen die Sieger gegen 19:30 Uhr fest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.pneumantdragon.de.

Autor: Ulf Andres

PARTNER