9. Dezember 2017 | Kanu-Polo

DHM im Kanu-Polo in Kiel

Drei lange Pfiffe beenden das Finale der Deutschen Hochschulmeisterschaft 2017 und schon ist das Turnier vorbei. Ein langes Wochenende voller Spiele und Begegnungen geht zu Ende.
DHM im Kanu-Polo in Kiel
DHM im Kanu-Polo in Kiel
Da haben Mannschaften mit Nationalspielern gegen Teams gespielt, in denen keiner länger als ein halbes Jahr Kanupolo spielt. Da wurde um Bälle gekämpft, Tore geworfen und Siege ausgefochten. Schließlich bildete das Finale WG Göttingen gegen WG Köln den krönenden Abschluss des Turniers. Ein enges Spiel auf Bundesliganiveau und einigen Nationalspielern auf dem Feld. Ging eine Mannschaft in Führung, wurde vom Gegner sofort nachgezogen. In den letzten Minuten konnten die Kölner aber das Spiel mit 7:4 für sich entscheiden. Bei der Siegerehrung gab es für die ersten drei Mannschaften (1. WG Köln; 2. WG Göttingen; 3. FU Berlin) neben Anstecknadeln und Urkunden auch eine Box mit Süßigkeiten. Der perfekte Proviant für eine lange Heimreise.
PARTNER
 
KANU-SPORT