26. Januar 2016 | Kanu-Rennsport

Canadier Damen setzen auf gemeinsame Traningslager

Nach den Athleten der anderen Disziplingruppen sind am vergangenen Wochenende auch die Canadier Damen des DKV mit einem Auftaktlehrgang in die neue Saison gestartet.
Canadier Damen setzen auf gemeinsame Traningslager
Die Canadier Damen hoffen auf eine gute Saison.
Von Donnerstag bis Sonntag trafen sich die Potsdamerinnen Annika Loske, Ophelia Preller und Sophie Koch, die Karlsruherin Cathrin Dürr und die Leipzigerin Johanna Handrick unter Leitung des Bundestrainers der Canadier Damen Detlef Hummelt zu einem Mini-Trainingslager im winterlichen Leipzig. Auf dem Plan standen ein Ergometerstufentest sowie ein Rumpfkrafttest am Institut für angewandte Trainingswissenschaften (IAT). Neben dieser ersten Erfahrung der Canadier Damen auf dem Ergometer des IAT komplettierten Krafttests und weitere Trainingseinheiten beim SC DHfK Leipzig den Auftaktlehrgang. Lokalmatadorin Johanna Handrick unterstrich stellvertretend auch für die anderen Teilnehmerinnen: „Wir haben uns sehr gefreut, dass uns finanzielle Mittel für Sondertrainings- maßnahmen vom DKV für die kommende Saison zur Verfügung gestellt wurden. Gemeinsame Trainingslager sind eine sehr effektive Sache. So können wir uns gegenseitig motivieren. Durch die Tests erkennen wir zudem unsere Defizite und Stärken besser und können neue Anreize für das Heimtraining mitnehmen. Wir freuen uns schon auf die kommenden Trainingslager in Kienbaum und Le Temple und hoffen natürlich auch auf eine erfolgreiche Saison.“
 
PARTNER