26. April 2018 | Kanu-Slalom

Wasser satt bei den Norddeutschen Meisterschaften im Kanuslalom

Wasser ist ja durchaus das richtige Element für Kanuten, aber so viel Regen hätte es nicht sein müssen:
Wasser satt bei den Norddeutschen Meisterschaften im Kanuslalom

Die Norddeutschen Kanuslalom-Meisterschaften im niedersächsischen Luhdorf waren für Teilnehmer wie Zuschauer eine echte Herausforderung. Die Sportler bewältigten jedoch Wetter und wildes Wasser auf der Luhe mit Bravour.

Norddeutschlands Beste
Florian Frenzel vom LKC Lüneburg machte wie bereits 2017 den ersten Platz in der Herren-Leistungsklasse im Einerkajak und ist damit für die Deutsche Meisterschaft gesetzt. Ole Siegismund vom MTV Luhdorf war im Einer-Canadier erfolgreich, seine Vereinskameraden Marcus Andernach und Julian Windisch im Zweier-Canadier. Mit Alexa Reuten und Ole Siegismund lagen die Luhdorfer auch im gemischten Canadier vorn.
In der Leistungsklasse der Damen errangen Katy Wagner (MTV Luhdorf) im Einer-Canadier, Meike Kern (MTV Luhdorf) und Sina Wartinger (Kanu- und Segelgilde Hildesheim) im Zweier-Canadier den Sieg. Die deutsche Juniormeistern im C 1, Kira Kubbe aus Luhdorf, trat bei der Norddeutschen Meisterschaft krankheitsbedingt nicht an, nachdem sie noch einen Tag zuvor beim Ranglistenrennen ihre Rennen gewonnen hatte.

Qualifikation für Deutsche Schülermeisterschaften
Bei den jungen Kajakfahrern belegten unter anderem Felix Steinau (männliche Jugend, KSG Hildesheim) und Sina Wartinger (weibliche Jugend, KSG Hildesheim) erste Plätze. Den norddeutschen Titel bei den A-Schülern sicherte sich Jan-Miguel Prüsmann vom MTV Luhdorf. Er verwies im Einerkajak seine Vereinskameraden Ben Peschke und Phuc Le Hämmerling auf die Plätze. Als Mannschaft erwiesen sich die drei dann unschlagbar. Zusammen mit  Timo Möser haben sich damit vier MTV-Kanuten für die Deutschen Schülermeisterschaften in Fürth qualifiziert.

13 Siege für MTV Luhdorf
Mit 135 gemeldeten Starts sowie 82 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus sieben Vereinen war die Beteiligung an den Meisterschaften gut. Damen, Herren, Schülerinnen und Schüler, Jugend und Junioren traten im Wettkampf um die Meistertitel und die Qualifikationsplätze zu den Deutschen Meisterschaften an. Da viele Rennen nicht mit der notwendigen Anzahl von Vereinen und/oder Sportlern gestartet wurden, durfte sich am Ende nicht jede oder jeder Erstplatzierte auch Norddeutscher Meister beziehungsweise Meisterin nennen. Mit 13 ersten Plätzen in 45 Rennen war der MTV Luhdorf der erfolgreichste Verein, gefolgt vom LKC Lüneburg (9 mal Platz eins) und dem MKV Berlin (7 mal Platz eins).

Organisiert hatte die Norddeutschen Meisterschaften der MTV Luhdorf, Veranstalter war der LKV Niedersachsen. Einen Tag zuvor hatten die Sportler bereits Gelegenheit, sich beim Ranglistenrennen zu messen.

Alle Ergebnisse der Norddeutschen Kanuslalom-Meisterschaften 2018 als PDF zum Nachlesen.

PARTNER
 
KANU-SPORT