30. Juli 2017 | Kanu-Polo

2x Gold bei den World Games für Deutschland

Die Mannschaften des Deutschen Kanu-Verbands können bei den World Games 2017 polnischen Breslau Gold in der Damen- und Herrenklasse gewinnen.
2x Gold bei den World Games für Deutschland
Caroline Sinsel freut sich über den Sieg im Finale

Damen spielen fast in Perfektion
Um 14.55 Uhr stand es fest, die Damennationalmannschaft, die am Ende der Vorrunde zwei Niederlagen hinnehmen mussten, verteidigt ihre Goldmedaille aus Cali. Die Damen zeigten, dass es wichtig ist dann die Höchstleistung abzurufen, wenn sie wirklich gebraucht wird. Im Halbfinale und Finale der World Games war ein solcher Moment. Die Gegner hießen Frankreich und Neuseeland, es waren die beiden Teams, die das deutsche Team einen Tag zuvor noch geschlagen hatten. In den entscheidenden Spielen zeigten die Damen jedoch wozu sie in der Lage sind und ließen zuerst den Weltmeisterinnen aus Neuseeland im Halbfinale und anschließend den Französinnen im Finale keine Chance auf den Sieg. Mit konzentrierten Abwehrleistungen und sicherem Torinstinkt ging das DKV-Team jeweils schnell in Führung. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen von über 30°C blieben die Vizeweltmeisterinnen eiskalt und bauten mit jedem Fehler der Gegnerinnen die Führung weiter aus. Am Ende hieß es im Halbfinale 6:1 gegen den Angstgegner aus Neuseeland und 5:0 im Finale gegen die in der Vorrunde starken Französinnen.

Herren Revanchieren sich für Niederlage bei den Weltmeisterschaften
Die Herren mussten noch ein Spiel länger auf ihre Goldmedaille warten. Im Herrenfinale, direkt im Anschluss an den Sieg der Damen konnte das Team von Nationaltrainer Björn Zirotzki, dann aber nach Gold greifen. Zuvor wurde im Halbfinale das französische Team in einem extrem spannenden Spiel im Golden Goal geschlagen. Die Begegnung war eine Neuauflage des letztjährigen WM-Halbfinals. Vor knapp einem Jahr in Siracusa hatten die Franzosen noch das Glück auf ihrer Seite, dieses Mal konnte das deutsche Team aber den Sieg erkämpfen. Im Finale wartete nun Weltmeister Italien. Die Italiener, die im ersten Spiel des Turniers besiegt werden konnten, sind immer eine gefährlicher Gegner. Vor gewarnt und mit dem absoluten Willen zu gewinnen ging das DKV-Team ins Spiel. Die Konzentration zahlte sich aus und zur Halbzeit stand es 2:0. Die Italiener gaben allerdings noch nicht auf und verkürzten dreieinhalb Minuten vor Abpfiff auf 2:1. Das deutsche Team ließ sich davon jedoch nicht verunsichern und hielt den Ball sicher in den eigenen Reihen. Die Italiener versuchten mehr Druck aus der Abwehr aufzubauen, dass nutzte Lukas Richter gekonnt aus und erhöhte auf 3:1. Die deutsche Abwehr hielt den Angriffsversuchen der Italiener stand und verwandelte einen Ballverlust des Weltmeisters durch einen Konter zum vorentscheidenden 4:1. Die Titelverteidigung war perfekt.

Die World Games sind ein tolles Event
Insgesamt zeigten sich die deutschen Mannschaften in hervorragender Verfassung. Für alle teilnehmenden Sportler waren die World Games ein absolutes Highlight und auch eine tolle Möglichkeit ein paar andere Sportarten zu sehen. Der Deutsche Kanu-Verband ist stolz auf seine Sportlerinnen und Sportler, sowie alle die diesen großen Erfolg möglich gemacht haben.

Die Kanu-Polo Saison ist noch nicht vorbei
Nach dem internationalen Erfolg, folgen in zwei Wochen die deutschen Meisterschaften in Essen. Vom 10.-13. August messen sich die besten deutschen Vereinsmannschaften auf dem Baldeneysee im Kampf um den begehrten höchsten nationalen Titel.
Für die Nationalspieler folgt vom 24. bis zum 27. August die Europameisterschaft im französischen Saint Omer, dort sollen die Ergebnisse dieses Wochenendes wiederholt werden.

PARTNER
 
KANU-SPORT