13. April 2018 | Kanu-Rennsport

Rennsport-Elite startet in die Wettkampfsaison 2018

Am morgigen Samstag nimmt die Creme des Kanu-Rennsports unseres Landes in Duisburg die Qualifikation für die diesjährige WM Ende August in Montemor/Portugal auf. Die 1. Ranglistenregatta ist zugleich der Testlauf für das umgebaute und modernisierte Bundesleistungszentrum an der Wedau.
Rennsport-Elite startet in die Wettkampfsaison 2018

Noch sind auf dem Gelände nicht alle Spuren der knapp zweijährigen Bautätigkeit beseitigt, für den morgigen Wettkampf soll jedoch soweit alles Nötige hergerichtet sein, war gestern in Duisburg zu hören. Auf dem Programm stehen Vor- und Zwischenläufe sowie die Finals über 200 und 250m und Zeitläufe über 1000m (Kajak Damen) und 2000m (Kajak und Canadier Herren). Damit haben die Athleten morgen dann die Hälfte der Prüfungen zur Nominierung für die Weltcup-Mannschaft hinter sich gebracht. Zugleich absolvieren auch die Parakanuten morgen ihre ersten Qualifikationsläufe. Bei den Rennkanuten hat bis auf die Vizeweltmeisterinnen des vergangangenen Jahres von Racice Tina Dietze und Sabrina Hering-Pradler, die aufgrund von Verletzungen beim Qualifikationsauftakt passen müssen, alles gemeldet, was Rang und Namen hat.

Die ersten Entscheidungen stehen ab 12.20 Uhr mit den Finals über 250m an. Ab 15.30 Uhr folgen die Zeitläufe über 2000 und 1000m und den Schluss bilden ab 17.30 Uhr die Finals über 200m.

PARTNER
 
KANU-SPORT