14. Juli 2018 | Kanu-Drachenboot

15. Kupferdreher Drachenbootregatta

Auch wenn die teilnehmenden Teams in Kupferdreh traditionell auf Kostüme verzichten, kam der Spaß sicher nicht zu kurz. Alljährlich treffen sich hier Sport- und Fun-Sport-Teams wieder, freuen sich auf den sportlichen Wettkampf und plauschen abseits des Wassers über alle Bereiche des Drachenboot-Sports.
15. Kupferdreher Drachenbootregatta
Foto: Andreas Zabel

Das Wetter hätte nicht perfekter sein können und die Wasserbedingungen waren für ein natürliches Gewässer sehr gut, dem Mähboot-Einsatz sei Dank. Das Vereinsgelände wurde binnen kürzester Zeit dicht besiedelt und mutierte zur „Pavillon-Landschaft“. Fünf Teams reisten aus Gießen, Koblenz, Saarbrücken und den Niederlanden an, die 19 weiteren Teams kamen aus allen Teilen NRWs. Pünktlich um 9:00 Uhr erfolgte das erste „Ready-Attention-Go“ und eröffnete die Rennen der 15. Kupferdreher Drachenbootregatta in Essen.
Auf der Kurzstrecke+ waren die Rennzeiten der acht Teams im Kieser-Cup unglaublich eng beieinander, so dass wirklich jeder einzelne Paddelschlag bis zum Schluss zählte. Am Ende gelang den Broicher Seeadlern aus Mülheim ein fulminanter letzter Lauf, der ihnen den Sieg vor dem Koblenzer Irish Pub Punk Team und den Leviathan Dragons, ebenfalls aus Mülheim, bescherte. Im Verfolgungsrennen über 1.200m holte sich erstmalig das Irish Pub Punk Team den Wanderpokal.
Beim Kupferdreher Dreikampf absolvieren die Teams 2 x 250m, 2 x 440m und ein Verfolgungsrennen über 2.500m. Die einzelnen Läufe der drei Disziplinen werden mittels eines Punktesystems bewertet, um am Ende einen Gesamtsieger ermitteln zu können. Hier boten die Breitensport-Teams dem in der Leistungsklasse angesiedelten Team Roter Drache Mülheim ordentlich Paroli. So mussten die Mülheimer für ihren Sieg doch ein paar mehr Körner mobilisieren als gedacht. Platz zwei und drei trennte nach fünf Rennen ein Wimpernschlag. Hier nutzte das Team TVK seinen Heimvorteil für das 2.500m Verfolgungsrennen, um das starke KWS Drag Team aus Saarbrücken äußerst knapp zu bezwingen.
Fast alle Teams blieben bis zur pünktlichen Siegerehrung und stärkten sich bei einem Kaltgetränk oder am Grill für die Heimreise.
Vielen Dank an alle Teams, dass ihr mit von der Partie gewesen seid und wir hoffen auf ein Wiedersehen in Kupferdreh im Juli 2019!

Alle Ergebnisse und Links zu den Fotostrecken sind unter www.tvk-essen.de/drachenbootregatta zu finden.

Text: Diana Ricken

PARTNER
 
KANU-SPORT