15. Januar 2018 | Kanu-Rennsport

Jahresauftakt mit Kraft-, Lauf- und Schwimmtraining

Während ein Teil des Rennsport-Nationalteams sich zu Jahresbeginn in den Schweizer Bergen beim Skitraining fit machte und einige Sportler bereits in Florida Grundlagenausdauer „bolzten“, trafen sich die übrigen Athleten des letztjährigen WM-Teams sowie weitere Kadersportler zu Beginn des Jahres im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum.
Jahresauftakt mit Kraft-, Lauf- und Schwimmtraining

Für die Athleten um die Weltmeister von Racice Sebastian Brendel, Peter Kretschmer, Jan Vandrey und Conrad-Robin Scheibner standen beim Auftaktlehrgang vor allem die Entwicklung der Kraftausdauer, der Allgemeinathletik und der Maximalkraftfähigkeiten im Vordergrund. Ziel sei es gewesen, die allgemeinen Grundlagen mit unspezifischen Trainingsmitteln auf höchstem Niveau zu entwickeln, unterstrich Canadier-Bundestrainer Ralph Welke. Neben dem täglichen Training im Kraftraum wurden auch Trainingseinheiten in der Spiel-, Lauf- und Schwimmhalle organisiert und durchgeführt. Für Abwechs- lung im täglichen Trainingsprozess sorgten neben den üblichen Trainingsformen ein gemeinsames Wasserballspiel sowie Staffel- wettbewerbe, an denen Sportler aller Disziplingruppen teilnahmen. Ralph Welke lobte die guten Bedingungen vor Ort und die sehr gute Begleitung des Trainings durch die verantwortlichen Physiotherapeuten, die ein positives Trainingsklima gewährleisteten. So sei bei allen Sportlern nach den Feiertagen und dem Neujahrswechsel erkennbar gewesen, „dass sie mit hohem Einsatz die erste Etappe der Vorbereitung auf die Wettkampfsaison 2018 als erklärtes Ziel ansehen.  Zielorientiert wurden die Belastungsanforderungen mit hohen Umfängen in der erforderlichen Intensität absolviert“, so der Canadier-Coach.

Text: H.-P. Wagner

PARTNER
 
KANU-SPORT