26. Juli 2018 | Kanu-Rennsport

JWM/U23-WM Plovdiv: Amtierende Weltmeister stehen an der Spitze des DKV-Aufgebotes

Ab heute kämpfen die besten Nachwuchssportler der Junioren und U23 bei der diesjährigen WM in Plovdiv/Bulgarien um Titel und Medaillen. Für den DKV stellen sich insgesamt 37 Athletinnen und Athleten der internationalen Konkurrenz von fast eintausend Sportlerinnen und Sportlern aus 68 Nationen.
JWM/U23-WM Plovdiv: Amtierende Weltmeister stehen an der Spitze des DKV-Aufgebotes
Platz zwei für Finn Eidam im K1-Vorlauf 1000m

An der Spitze des DKV-Aufgebotes stehen eine Reihe von Athleten, die bereits auf erste internationale Erfolge zurückblicken können. So geht der C4-Weltmeister des vergangenen Jahres von Racice Conrad Robin Scheibner (Berlin) im C1 der U23 über 1000m und zusammen mit Tim Hecker (Berlin) im C2 über 500m an den Start. Im Kajak der U23-Herren tragen gleich drei Weltmeister aus dem Vorjahr die DKV-Hoffnungen. K2-Weltmeister Finn Eidam (Potsdam) nimmt diesmal den Wettkampf im K1 über 1000m auf, während sein Gold-Zweierpartner von 2017 Benedikt Bachmann zusammen mit dem Junioren-Weltmeister im K2 des vergangenen Jahres Jakob Kurschat in Plovdiv ein Dresdner Duo über 1000m bildet. Bei den Damen starten die U23-Weltmeisterin im K4 von 2015 Katharina Köther (Essen) im K1 über 500m und die U23-Vizeweltmeisterin im K4 vom Vorjahr Caroline Arft (Essen) im K1 über 200m, während im K1 über 1000m die Junioren-Vizeweltmeisterin von 2016 Jule Hake (Lünen) die deutschen Farben vertritt. Zudem gehen Katharina Köther und Caroline Arft zusammen mit der K1-Vizeweltmeisterin von 2017 Carola Schmidt (Karlsruhe) und Saskia Regorius (Potsdam) im K4 über 500m und Jule Hake zusammen mit Juli Hergert (Magdeburg) im K2 über 500m an den Start. Bei den Damen-Junioren nehmen die Junioren-Weltmeisterinnen des Vorjahres im K4 Josefine Landt (Magdeburg) und Casandra Jhonson (Mannheim-Sandhofen) zusammen mit Svenja Hardy (Essen) und Greta Köszeghy (Karlsruhe) erneut im K4 den Wettkampf auf.

Die ersten A-Finals der WM werden bereits am morgigen Freitag ab 15 Uhr ausgetragen.

Livestream und Ergebnisse: https://www.canoeicf.com/

Einsatzkonzeption:

PARTNER
 
KANU-SPORT