28. Februar 2018 | Kanu (Allg.)

Bayerischer "Oscar“ des Kanusports verliehen

Traditionell nutzt der Bayerische Kanu-Verband alljährlich die große Bühne der Wassersportwelt auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München, um in aller Öffentlichkeit seinen herausragendsten Jugendsportlern die Ehre zu erweisen.
Bayerischer "Oscar“ des Kanusports verliehen

Für jede Kanu-Disziplin hatte die Bayerische Kanujugend den erfolgreichsten Repräsentanten gekürt und zur Messe eingeladen.
Fast jede/r konnte kommen … Für Leistungssportler steht aber nun einmal das wichtige Training mit dem Kader im Vordergrund. Deshalb musste sich die aktuell erfolgreichste Kanurennsportlerin Monika Plesa (DRC Neuburg) entschuldigen.

Umso erfreulicher, dass die anderen Jugendsportler des Jahres ihre Ehrung persönlich entgegennehmen konnten.
Die Coburgerin Annika Knöpfel wurde für den Bereich Kanupolo geehrt. BKV-Vizepräsident Finanzen Klaus Neupert, stellte der U21-Europameisterin als Laudator im Interview Fragen zu ihrer sportlichen Laufbahn.

Die Laudatio für die bis zur Ehrung ahnungslose, von der hohen Auszeichnung völlig überraschte Kelheimerin Sophia Gruber hielt der vielfache Weltmeister im Wildwasserrennsport Stephan Stiefenhöfer. Er gratulierte zur Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften und bei der Junioren- und U23-Weltmeisterschaft 2017 in der Mannschaft.

Lena Holl vom Augsburger Kajak-Verein wurde für den Bereich Kanuslalom ausgezeichnet. Trotz stressigem Abi-Abschluss hat sie sich 2017 für die Junioren-Nationalmannschaft in den beiden Disziplinen K1 sowie C1 qualifiziert und kam in beiden Kategorien mit Mannschaftsgold von den Weltmeisterschaften zurück. Ihr Laudator war BKV-Ehrenmitglied Uwe Klessinger, der sie auf der Bühne interviewte.

Die Laudatio für den Münchner Vincent Chailliè hielt BKV-Präsident Oliver Bungers. Seine Fragen durfte der 15-jährige Sportler des Jahres im Bereich Kanu-Freizeitsport im Interview beantworten. Er ist in seinem Verein, der Bayerischen Einzelpaddler-Vereinigung, als stets hilfsbereiter Ansprechpartner für Jung und Alt und seinem noch darüber hinausgehenden ehrenamtlichen Engagement Vorbild für zahlreiche Jugendliche.
Der Bayerische Kanu-Verband betreute mit über 20 Helfern auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e auch den großen Paddelsee. Über 3.000 Interessierte probierten hier den Kanusport aus.

Text + Foto: Uschi Zimmermann

PARTNER
 
KANU-SPORT