18. März 2016 | Kanu-Drachenboot

Langer Atem für Fürstenwalder Drachenbootfahrer

Nicht nur der Sport, auch die Rahmenbedingungen, verlangen von Fürstenwalder Drachenbootfahrern und Paddeltouristen ein langes Durchhaltevermögen. Umso toller ist es, dass es immer wieder Positives aus der Fürstenwalder Drachenbootszene zu vermelden gibt.
Langer Atem für Fürstenwalder Drachenbootfahrer
Foto: Sportbüro

So bedanken sich die Pneumantdragon ganz herzlich bei der BSG Pneumant Fürstenwalde e.V. mit allen Mitgliedern, für die Investition in ein neues Drachenboot. Dass es die Entwicklung im Drachenbootsport genauso nach vorne bringen möge wie das mittlerweile zehn Jahre alte Boot, das noch weiterhin seinen Dienst tun wird. Die damalige Anschaffung des Bootes, verbunden mit dem aktiven Wirken der BSG Pneumant, hat es erst ermöglicht, den Drachenbootsport in der Region so erfolgreich zu entwickeln.

Jetzt, in über 15 Jahren Pneumantdragon mit allen Höhen und Tiefen, fühlen sich immer noch viele ehemalige Aktive dem Sport verbunden und wirken mehr oder minder aktiv auch im Hintergrund für das Wohl und die Zukunft der Abteilung und des Vereines. Nun ist es an den Sportlern, mit dem neuen Boot auch neue Akzente zu setzen.

Der Name des neuen Bootes reiht sich ein in die abgeleiteten Namen der bisherigen Boote. So haben alle Namen eine Bedeutung aus dem Zusammenhang, in dem sie angeschafft wurden.

So heißt das kleine Drachenboot "SENTINA" - von sensibel sein für die Interessen der Schüler ab 7. Klasse (Septina im Lateinischen). Der 10er Canadier "INTEGER" - von Integration ausländischer Jugendlicher durch Einbeziehung in den Sport und integres Verhalten. Im alten LATEIN wurde man auch fündig für den neuen Namen: "DRACO" - heißt der Drache, männlich (alle Worte mit Endung O) "ANIM"A - ist der Atem, weiblich (alle Worte mit Endung A) - aber nicht einfach nur Luft holen, sondern eher im Sinne von "Einen langen Atem haben! - Lebensatem, sogar Lebensprinzip!

So mögen die Pneumant Dragon Fürstenwalde immer einen langen Atem haben, um den Drachen auf Höchstgeschwindigkeit zu bringen und erfolgreich ins Ziel zu fahren. Und das hat nicht nur eine sportive Bedeutung wie man an der Entwicklung am Bootshaus sehen kann.

Die eigentliche traditionelle Drachenerweckung soll am 28.05.2016 zum Tag des offenen Bootshauses erfolgen.

Autor: Ulf Andres

PARTNER