27. November 2017 | Kanu-Rennsport

Top-Rennsportler beim Ball des SC DHfK Leipzig

Das Bootshaus am Klingerweg lud vergangenen Samstag zum 1. DHfKball ein. Dabei sollten alle erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Neben unseren Spitzenathleten waren auch die Nachwuchssportler des Vereins eingeladen, welche sich hervorragend bei den nationalen Titelkämpfen in München präsentiert haben.
Top-Rennsportler beim Ball des SC DHfK Leipzig

Nach anfänglichem Zögern ließen es sich die Gäste nicht nehmen mit Peter Kretzschmar, Yul Oeltze bzw. Stefan Holz gemeinsam zu paddeln. Anschließend fand die Siegerehrung im Saal des Bootshauses statt. Stefan Holtz übergab dem Siegerboot von Peter Kretzschmer seine individuell gestalteten Medaillen und natürlich gewannen auch das Zweit- und Drittplatzierte Boot diese kleinen Präsente.
Die 100 Gäste, darunter Sponsoren, Vertreter des Vorstandes des SC DHfK Leipzig, Trainer und Sportlehrer, Eltern und Vereinsmitglieder, sowie die Sportler und auch zahlreiche ehemalige Sportler wurden anschließend vom Abteilungsleiter für Kanurennsport begrüßt und zum Buffet eingeladen.

Die Schulband „Salivex“ des Landesgymnasiums für Sport in Leipzig bot musikalische Unterhaltung, bevor die Sportlerehrung begann.
Die Auszeichnung begann mit einem Rückblick auf die Weltmeisterschaftsrennen der Vizeweltmeister Melanie Gebhardt und ihrer Zweierpartnerin Tabea Mehnert, die aus Potsdam angereist war und Peter Kretzschmer mit seinem aus Magdeburg angereisten Zweierpartner Yul Oeltze. Darauf folgte der Rückblick auf die Juniorenweltmeisterschaft, bei der Celina Sandau und Marie Thielemann ihr internationales Debüt erlebten. Bundesdisziplintrainer Kay Vesely fand anschließend die richtigen Worte für die genannten Sportlerinnen und Sportler sowie für Ricarda Fleckenstein, welche zu den Olympic Hope Games erfolgreich an den Start ging und unterstrich dabei die Bedeutung der Hope Games für Ricarda, waren doch die meisten der Welt- und Juniorenweltmeisterschaftsteilnehmer ebenfalls als Nachwuchssportler bereits bei den Olympic Hope Games mit dabei. Die Firma OPTERRA ließ es sich nicht nehmen, die Prämien für die Spitzensportler und Junioren zu übergeben.

Im 2. Ehrungsblock wurden die Deutschen Meisterschaftsmedaillengewinner der Leistungsklasse und Junioren ausgezeichnet. Profilsportlehrerin und Olympiasiegerin Anett Schuck unterstrich in ihrer Rede deutlich die Bedeutung der Trainingspartner und der Trainer für eine erfolgreiche Laufbahn und würdigte die Athleten mit individuellen Worten.
Auch unsere jüngsten Sportler im Schüler A- und Jugendbereich konnten sich die Deutsche Meisterschaft noch einmal bildlich zurückholen.  Die Ehrung für die Meisterschaft und die Junioreneuropameisterschaft im Kanumarathon nahm Stefan Holtz vor, welcher die Sportler für ihren Einsatz und Trainingseifer lobte.

Besonders unsere Nachwuchstrainer und ehrenamtlichen Übungsleiter können besonders stolz auf die vielen Sportler sein, sind sie es doch, die den Athleten im Kinderbereich Spaß am Sport vermitteln und geduldig die ersten Paddelschläge in den Booten zeigen. Von ihren damaligen Schützlingen standen vergangenen Samstag zahlreiche Sportlerinnen und Sportler vorn im Rampenlicht und wurden für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet.

Anschließend bekamen alle anwesenden Sponsoren von den Sportlern ein individuelles Präsent überreicht.
Nach allen Ehrungen und Reden verlief der weitere Abend bis in die Nacht hinein mit bester Tanzmusik, einem grün-weißem Kuchenbuffet und selbstgemachten Kaffeeköstlichkeiten sowie der Auslosung der Tombolapreise sehr angenehm und kurzweilig.
Liebe Gäste, liebe Sportler, wir hoffen ihnen hat der Abend gefallen und sind gespannt, welche Sportler im nächsten Jahr ausgezeichnet werden und wie sich unsere Spitzen- und Nachwuchsathleten weite entwickeln.

Text: Anita Parsche
Foto`s: Ralf Streng

PARTNER
 
KANU-SPORT