7. Oktober 2017 | Kanu-Rennsport

Endspurt bei der Stimmabgabe für Max Rendschmidt

Auch in diesem Jahr gehört K4-Weltmeister Max Rendschmidt wieder zu den Nominierten bei der vom Bonner General-Anzeiger durchgeführten Wahl „Sportler des Jahres 2017“. Noch bis morgen kann für den aus Bonn-Ramersdorf stammenden Doppelolympiasieger von Rio abgestimmt werden.
Endspurt bei der Stimmabgabe für Max Rendschmidt

Mit dem souveränen Gewinn des WM-Titels in Weltbestzeit in Racice sorgte der Schlagmann des Herren-K4 zusammen mit Ronny Rauhe (Potsdam), Tom Liebscher (Dresden) und Max Lemke (Mannheim) auch im nacholympischen Jahr wieder für ein Kanu-Rennsport-Highlight. Daraufhin wählten ihn die Leser des Generalanzeigers zum „Sportler des Monats August“. Zu Saisonbeginn hatte der 23-Jährige das Herren-Flaggschiff bereits bei den Weltcups in Szeged und Belgrad zum Sieg geführt. Nun hofft Max Rendschmidt, der 2015 und 2016 schon zweimal in Folge bei der Sportlerwahl erfolgreich war, erneut auf die Unterstützung der Kanu-Fans. Und auch die können dabei gewinnen: u. a. jeweils 2x2 VIP-Eintrittskarten für das Fußball-Bundesligaspiel Bayer04 Leverkusen - FC Augsburg, ferner für ein Heimspiel der Kölner Haie und des Bonner SC nach Wahl sowie auch 2x2 Eintrittskarten für die Veranstaltung zur Proklamation GA-Sportler des Jahres 2017 am Freitag 13. Oktober in Bonn. Abgestimmt werden kann noch bis morgen, den 8. Oktober 24 Uhr, online unter www.ga-bonn.de/Sportlerwahl oder telefonisch unter 01379 88 68 10 12.

Text: H.-P. Wagner

PARTNER
 
KANU-SPORT