1. Juni 2007 | Kanu-Rennsport

Rennsport-Weltcup Gérardmer (FRA): DKV-Team holt am ersten Tag zehn Medaillen

Neben dem Sieg im K4 der Damen ueber 500m verzeichneten die DKV-Athleten zum Auftakt der zweiten internationalen WM-Qualifikation beim Weltcup in Gérardmer in den 1000m-Entscheidungen weitere drei Siege sowie zwei zweite und vier dritte Raenge.

Der bereits in Szeged siegreiche K4 der Damen mit Carolin Leonhardt (Mannheim), Conny Wassmuth (Magdeburg), Maren Knebel (Karlsruhe) und Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) setzte sich diesmal knapp vor dem australischen Boot durch und sicherte sich damit endgueltig die WM-Qualifikation. Das WM-Ticket loesten ferner Christian Gille (Leipzig) und Tomasz Wylenzek (Essen) als Sieger im C2 ueber 1000m vor dem zweiten deutschen Boot Thomas Lueck (Neubrandenburg) und Stephan Breuing (Bochum). Weitere Siege fuhren Andreas Dittmer (Neubrandenburg) im C1 vor Mark Oldershaw (CAN) und Erik Leue (Magdeburg) sowie Andres Ihle (Magdeburg) und Rupert Wagner (Essen) vor Ronald Rauhe und Tim Wieskoetter (beide Potsdam) im K2 der Herren ein. 

Dritte Plaetze gab es bei den Damen fuer Friederike Leue (Magdeburg), die Marina Schuck (Leipzig) auf Rang vier verwies, sowie fuer Gesine Ruge (Leipzig) und Judith Hoermann (Karlsruhe) im K2 und fuer den K4 der Herren mit Norman Broeckl (Berlin), Sebastian Lindner (Potsdam), Marco Herszel (Magdeburg) und Bjoern Goldschmidt (Karlsruhe).

Ohne Medaille blieb im K1 der Herren der Koelner Wildwasser-Sprintweltmeister Max Hoff, der im A-Finale Rang sieben erreichte und damit fuer einen Start bei der WM in Duisburg (8.-12. August) weiterhin 1. Wahl ist. Der zweite deutsche Starter in dieser Disziplin, Norman Zahm (Essen) gewann das B-Finale.

Komplette Ergebnisse siehe

www.gerardmercanoe2007.com



PARTNER
 
Klepper