Ausgabe 8 vom 27. Juni 2016

DKV-Newsletter 08/2016


Mitgliedergewinnung einmal anders – „Mein Rio“

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) und seine Vereine stehen vor der meinRio
                          Strand kHerausforderung, neue Mitglieder zu gewinnen. Kanu ist die erfolgreichste olympische Sommersportart seit 1992. Auch in diesem Jahr wird mit vielen Medaillen gerechnet. Daher sollen während der 31. Olympischen Sommerspiele im August Events zur Mitgliedergewinnung von den Vereinen durchgeführt werden.

Für den DKV sind Events ein erfolgversprechendes Instrument der Mitgliederwerbung. Bei den Besuchern des Events kann von einer gewissen Sympathie für den Kanusport ausgegangen werden. Diese in eine aktive Teilnahme am Event zu wandeln, ist die Aufgabe der Kanu-Vereine. Anschließend gilt es, aus der aktiven Teilnahme die Motivation z. B. für einen Anfängerkurs zu wecken, und zwar am besten durch die beim Event vermittelten Emotionen. Events erweisen sich in diesem Fall als ideal, um möglichst viel Neugier auf das Kanufahren zu entwickeln.

Ein erstes Beispiel für eine solche Aktion bietet der KSF Bremen am 14.08.2016 unter dem Motto „Mein Rio beginnt am Bootshaus“. Wer Interesse hat, die Idee dieser Art von Mitgliedergewinnung näher kennenzulernen oder selbst ein solches Event durchführen möchte, findet weitere Informationen bei auf der Facebookseitedes Vereins und unter www.ksf-bremen.de.

*****************************************

Fan-Shirt RIOlympiaRio-Ausrüstung für Kanu-Fans

Die DKV-GmbH bietet ab sofort die offizielle DKV-Kollektion für Rio an: Sie besteht aus einem T-Shirt und einem Cap, die in Zusammenarbeit mit der DKV-Nationalmannschaft Kanu-Rennsport entwickelt wurden. Zur „RIOlympia“-Kollektion gehören ein hochwertiges Erima-Funktionsshirt mit Deutschland-Schriftzug und einem eigens entwickelten RIOlympia-Logo sowie eine entsprechende Kappe.

Die Kollektion und passende Accessoires können ab sofort bei der DKV-GmbH bestellt werden.

*****************************************

Niedersachsen: Hinweis zur Befahrbarkeit der Wümme:

Im Bereich des Landkreises Verden ist der Wümme Nordarm nur eingeschränkt befahrbar. Aktuell ist der Abschnitt zwischen der Teilung in Nord- und Südarm bei Otterberg (ca. Fluss-km 17) bis Brücke Hexenberg (ca. Fluss-km 2,5) nur eingeschränkt befahrbar. In diesem Bereich ist die Uferbegrünung sehr stark über den Fluss gewachsen, und daher für ungeübte Fahrer und größere Boote (C2, etc.) nur schwer passierbar. Insbesondere sind einige Sohlgleiten auf längeren Strecken stark zugewachsen und der Verlauf kann vorher nicht eingesehen werden. Die zuständigen Stellen sind über diesen Zustand informiert. Aufgrund der Menge ist aber damit zu rechnen, dass es bis zum Winter dauern wird, bis diese Gefahren vollständig beseitigt sind.

*****************************************

Achtung Zecken

Pünktlich zu Saisonbeginn erinnert der DKV-Referent für Gesundheitsfragen Thomas Schädler an die Gefahr von Zeckenstichen und deren Folgen. Ein kurzer Überblick über die zwei durch Zecken verursachten Haupterkrankungen findet sich hier.

*****************************************

Kanu und Umwelt: Verschiedene Aktionen rufen zum Mitmachen auf

Gegen den Bau eines weiteren Wasserkraftwerks am Main oberhalb des alten Wehres Michelaus richtet sich eine Online-Petition, die gemeinsam vom Bayerischen Kanu-Verband und Verbänden des Naturschutzes und der Fischerei noch bis zum 28.06.2016 unterzeichnet werden kann. Durch den Bau des Wasserkraftwerkes werden gleichermaßen der Verlust eines wichtigen Naturraumes als auch einer wichtigen Strecke für den Kanu- und Rudersport befürchtet.

An der Donau wird es in der nächsten Zeit zuBootszählungenkommen. Die Ergebnisse sollen Rückschlüsse auf potenzielle Einflüsse des Wassersports auf die entlang der Donau beheimateten geschützten Tierarten ermöglichen.

Ebenso an Sieg und Agger: Aufgrund einer Zunahme von Befahrungen (in erster Linie von gewerblichen Anbietern) hat der Rhein-Sieg Kreis alle Anbieter von Kanutouren angeschrieben und auf die geltenden Regelungen, die eine mengenmäßige Begrenzung, eine pegelabhängige Regelung und ein Uferbetretungsverbot beinhalten, hingewiesen.

Der DKV bittet alle Kanutinnen und Kanuten, sich vor Fahrten nicht nur auf diesen, sondern auf allen Gewässern, rechtzeitig über die bestehenden Befahrungsregelungen zu informieren und diese einzuhalten!

Der vollständige Artikel ist hier zu finden.

*****************************************

Den eigenen Verein gut darstellen

Damit eine zielgerichtete Suche nach dem passenden Kanu-Verein möglich ist, bietet der Deutsche Kanu-Verband in seiner Vereinsdatenbank die Möglichkeit, Kanu-Vereine nach Schwerpunkten ihres Angebotes oder Zielgruppen zu suchen. So finden mögliche Neukanuten schneller und leichter den für sie passenden Verein. Also werden alle Kanu-Vereine gebeten, regelmäßig in der DKV-Vereinsdatenbank nachzusehen, ob die Angaben noch aktuell sind oder weitere Angebote (zum Beispiel SUP) dazu gekommen sind. Änderungen und Ergänzungen können gerne an service@kanu.de geschickt werden.

*****************************************

Noch DKV-Sportprogramme 2016 erhältlich

Das aktuelle DKV-Sportprogramm ist noch in einer kleinen Restmenge vorhanden. Kanu-Vereine, die einige Exemplare für Werbezwecke verwenden möchten, können diese kostenlos auf der DKV-Geschäftsstelle unter service@kanu.de anfordern.

*****************************************

Wettkampfordnung: Änderung des Startrechts ausländischer Sportler

Im schriftlichen Umlaufverfahren haben die Vertreter des Verbandsausschusses darüber abgestimmt und das Präsidium dazu mehrheitlich ermächtigt, ausschließlich für die Wettkampfsaison 2016 in begründeten Einzelfällen auf Antrag des jeweiligen LKV und mit Zustimmung des zuständigen DKV-Ressortleiters für ausländische Sportler ausnahmsweise Startberechtigungen abweichend von den Regelungen der Ziffern 7.5.1 und 7.5.2 der gültigen DKV-Wettkampfordnung zuzulassen, wenn ein dauerhafter Wechsel des Wohnortes und Aufenthaltsort des Sportlers innerhalb des Wettkampfjahres 2016 von einem dritten Land nach Deutschland nachgewiesen wird. Die Ausnahmegenehmigung erlischt, wenn der entsprechende Sportler nach Erteilung für einen weiteren deutschen oder ausländischen Verein oder einen ausländischen Verband startet.

Den genauen und vollständigen Wortlaut der Ergänzung der DKV-Wettkampfregel § 7.5 finden Sie auf unserer Homepage. Wir bitten um Beachtung und Weitergabe der Informationen.

*****************************************

Kanu on Tour 2016

http://www.kanu.de/go/dkv/_ws/mediabase/_ts_1465536657000/generated/news/_auto_6245847/pic_230y400.jpgVom 14. bis zum 31. Juli 2016 reist auch in diesem Jahr Kanu on Tour wieder durch Deutschland und möchte auf den schönsten Campingplätzen Deutschlands für Kanusport begeistern. Jeder sollte das Paddeln in einem Kanu oder Kajak mal ausprobieren und den Wassersport für sich entdecken!

Erfahrene als auch Interessierte erhalten kostenlos die Möglichkeit, verschiedene Kanu- und Kajaktypen sowie sportliche und Angelfähige Luftboote und Canadier auszuprobieren.

Die Tourstopps und viele weitere Infos hier.



*********************************************************************************************

Social Network

Der DKV bei Facebook - mit inzwischen 7.411 Fans.

@kanuverband auf Twitter oder #Kanusport

Instagram Der DKV bei Instagram

  *********************************************************************************************

Der DKV-Newsletter kann jederzeit auf www.kanu.de im Bereich News/Newsletter im Archiv eingesehen und auch abbestellt werden.