Wanderfahrertreffen in Bayern

Bayerisches Wanderfahrertreffen 2016:
Paddelerlebnisse auf dem naturnahen Main
Auf dem faszinierenden Obermain

Zum 43. Bayerischen Wanderfahrertreffen lud vom 26. - 29. Mai 2016 der Paddel- und Segelclub Coburg-Schney e.V. in Lichtenfels am Obermain die Paddler ins Flussparadies Franken ein.

Mit seinen Quell- und Nebenflüssen bietet der Obermain ein umfangreiches Spektrum an beschaulichen, aber auch spritzigen Kanu-Fahrten und mehr. So lässt sich z. B. bei einer Wanderung auf den Staffelberg von dessen Klause ein herrlicher Panoramablick über die Au sowie auf das Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen genießen.
Neben Lichtenfels mit seinem Korbmarkt laden in der näheren Umgebung auch die Bierstadt Kulmbach, Kronach mit der Feste Rosenberg, Staffelstein mit seinem Thermalbad und Coburg mit der „Fränkischen Krone“, der Veste Coburg, zu einer Stippvisite ein.
Zum Auftakt des Wanderfahrertreffens stand eine Paddeltour auf dem Oberen Main über 20 Kilometer von Theisau bis zum Paddel- und Segelclub Schney inklusive Abnahme der Bedingungen für den Europäischen Paddel-Pass auf dem Programm. Obwohl einige Wehre zu umtragen sind, gilt dieser Flussabschnitt landschaftlich als sehr empfehlenswert. Außerdem beschäftigte sich eine Schulung zu den Themen "Umweltverträglicher Kanusport" und „Neues aus dem Flussparadies Franken“. Seit den 1999er Jahren hat die Wasserwirtschaft den Main wieder naturnah gestaltet. Seit 2003 arbeiten der Bayerische Kanu-Verband, Kanuvermieter, Fischerei, Naturschutz und Kommunen als Partner für den Main zusammen, um den Fluss als Lebensader der Natur auch für Erholung und sanften Tourismus zu entwickeln.
Am Freitag begaben sich die Paddler auf einen der landschaftlich schönsten Abschnitte des Mains, auf die 18 Kilometer lange Strecke von Unterleiterbach bis Hallstadt. Ihr gebührt zu Recht das Prädikat "Flussparadies Franken". Dank der Renaturierung des Mains muss auf dieser Strecke kein einziges Hindernis umtragen werden. Die Wehre wurden in Sohlschwellen umgebaut, die - außer bei besonderen Wasserständen - als fahrbar gelten. Bei einer Fahrt über sieben Kilometer wurden auch die Floßgasse des Wehres in Michelau befahren sowie Rettungsübungen durchgeführt.
Am Samstag sah das Programm eine Tour über 25 Kilometer vom Paddel- und Segelclub Coburg-Schney nach Unterleiterbach vor. Kenner sagen, das sei der schönste Abschnitt des Unteren Mains, er bietet u. a. Ausblicke auf das Kloster Banz und den Staffelstein. Mit einer Fahrt auf dem Oberen Main über elf Kilometer von Hochstadt zum Paddel- und Segelclub Coburg-Schney endete am 29. Mai das 43. Bayerische Wanderfahrertreffen.

PARTNER