Deutsche Kanu-Polo Bundesliga

Bereits 1993 gab es die ersten Überlegungen zur Einführung einer Herren-Bundesliga. Wieder einmal unter der Leitung von Jürgen Konrad wurden die allgemeinen Wettkampfbestimmungen so angepasst, dass die Austragung der höchsten Spielklasse mit Wertung über mehrere Spielwochenenden möglich werden sollte. Zwei Jahre später – 1995 – war es dann soweit. Der erste Bundesliga-Spieltag fand in Duisburg am 13. und 14. Mai statt. An der Zusammensetzung in der ersten Leistungsklasse hat sich bisher nichts geändert. 12 Mannschaften spielen an vier Spieltagen, aufgeteilt in die gleichgroßen Regionalgruppen A (Westen) und B (Norden und Osten) eine Hin- und Rückrunde aus. Anfangs wurde Deutscher Meister wer nach 22 Spielen die meisten Punkte in der Tabelle gesammelt hat.

Inzwischen wurde das Spielsystem um einen fünften Spieltag ergänzt. Hierbei handelt es sich um ein Play-Off-Turnier, das im Rahmen der Deutschen Meisterschaften ausgespielt wird und nun darüber entscheidet, welcher Verein das stärkste Team der Nation stellt. Gespielt wird im Modus „Best of three“ und zwei gewonnene Spiele entscheiden über den Einzug in die nächste Runde.

Die Tabellenplätze 9 bis 12 spielen ein eigenes Abstiegsturnier; die beiden Verlierer dieses Turniers machen Platz für die Aufsteiger und können im nächsten Jahr in der Leistungsklasse 2 wieder um den Aufstieg kämpfen.


Parallel zum Bundesliga-System der Männer wurde für die Damenklassen die „Rangliste“ eingeführt. Hierbei handelte es sich um eine offene Turnier-Wertung. Jedes deutsche Damenvereinsteam spielte an vier ausgewählten Terminen im Jahr um wichtige Punkte in der Rangliste. Die Anpassung der Damen an das Herrensystem fand 2008 statt. Die Damen-Bundesliga startete anfangs mit 10 Teams. Da sich jedoch über mehrere Jahre ein starkes Leistungsgefälle zeigte, wurde die Damen Bundesliga auf 6 Teams begrenzt. Wie bei den Herren wird eine Hin- und Rückrunde ausgespielt und das zur Deutschen Meisterschaft stattfindende Play-Off-Turnier entscheidet über Meister und Absteiger.
 

Besuchen sie uns auch auf Facebook

Hier finden sie zahlreiche  Bilder, Filme und viele aktuelle Informationen.

PARTNER