24.09.2019 | Kanu-Drachenboot

1. Deutschland-Cup in Pink

Entsprechend der Absprachen im Workshop zu Anfang des Jahres in Kassel, bei dem sich zahlreiche Teamverantwortliche der Pinkteams in Deutschland getroffen hatten, übernahm der WV Schierstein für den Deutschen Kanu-Verband die Ausrichtung des ersten Deutschland-Cups in Pink.
Foto: Ansger Kriesel

Wahnsinn, die Pink Ladies aus Wiesbaden-Schierstein konnten es kaum glauben, acht voll besetzte pinke Boote konnten am vergangenen Samstag auf der Drachenbootregatta im Rahmen des Dr. Günther Renschin Cups, zu der der WVS eingeladen hatten, starten. Davon sogar zwei eigene volle Boote aus Schierstein.

Die Freude war groß, als die Sonne im Hafen aufging und die Pink Paddlerinnen eintrafen.

Viele kannten sich bereits von anderen Veranstaltungen, die der Deutsche Kanu-Verband zwischenzeitlich anbietet. Um 10:30 Uhr ging es dann gleich voll zur Sache, 1.000 Meter mit fliegendem Start. Es wurde in allen Booten gekämpft bis einem fast die Luft ausging. Das Ergebnis sollte aber bis zur Siegerehrung spannend bleiben.

Im Laufe des Tages gab es noch drei 200 Meter-Rennen, bei dem alle Teams gleichzeitig starten konnten. Was für ein Spaß, Teamgeist und sportlicher Ehrgeiz da entstanden sind, dass kann sich Jeder denken.

Nach dem Finallauf über die 200 Meter wurde mit einer Blumenzeremonie aller Paddlerinnen und Paddler gedacht, die ihren Kampf gegen den Krebs nicht gewonnen haben. Für einen Moment schwiegen alle anwesenden Teams, auch die Fun-Teams.

Zur Siegerehrung war dann der Jubel aber wieder richtig groß, Aschaffenburg erkämpfte sich im Finallauf Platz eins auf der 200m-Strecke, der zweite Platz ging an das Ruhrpottboot und Platz drei ging an die Pink Ladies 1 aus Schierstein.

Als dann die Plätze für die 1000m-Strecke bekannt gegeben wurden, war die Stimmung kaum zu toppen. Mit einer Zeit von 6:31,7 Minuten erkämpften sich die Schiersteiner Pink Ladies I den ersten Platz, der zweite Platz ging an Aschaffenburg mit einer Zeit von 6:38,5 Minuten und einen tollen dritten Platz erreichte das pinke Ruhrpottboot mit einer Zeit von 6:40,0 Minuten.

Irgendwie waren wir jedoch alle Sieger, ob im Boot oder im Kampf gegen unsere Krankheit. Der Schiersteiner Hafen hüllte sich an diesem Tag in einen Hauch von Pink, der sicherlich allen in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Einen ganz herzlichen Dank an alle Organisatoren und Sponsoren, die diese Veranstaltung überhaupt erst ermöglicht haben.

 

Zu Besuch waren:

Aschaffenburg, Schlossdrachen

Limburg a.d.L., Pink Paddler

Pinkes Ruhrpottboot: Ladiebugs aus Lünen/Pink Dragons aus Datteln/Pink Patrol aus Bochum

Heilbronn, Pink Pearls

Saarbrücken, Pink Fighters Saar

Pinker Bundesmix: Kassel, Phönika / Trier, Pink Paddler / Worms, Pink Paddler mit freundlicher Unterstützung vom Ruhrpottboot

Schierstein, Pink Ladies I

Schierstein, Pink Ladies II

 

Text: Nicole Simon, Pink-Ladies Wiesbaden

Zurück zur Liste


Letzte News

20.01.2021 | Kanu-Drachenboot
30.08.2020 | Kanu-Drachenboot
30.06.2020 | Kanu-Drachenboot
17.06.2020 | Kanu-Drachenboot
17.04.2020 | Kanu-Drachenboot
12.03.2020 | Kanu-Drachenboot