07.12.2021 | Akademie des Kanusports

2. DKV-Onlinesymposium beendet

Ein voller Erfolg 2.0!

Vom 15.11.-05.12.2021 stand das Thema Fortbildung und Lizenzverlängerung im Fokus von 78 teilnehmenden Trainerinnen und Trainer aller Lizenzstufen und aller Disziplingruppen im Leistungs- und Breitensport des DKV. Dies waren fast 30 Trainer und Trainerinnen mehr als beim 1. Onlinesymposium im Frühjahr 2020. In den drei Wochen konnte die Akademie des Kanusports insgesamt 31 Webinare, darunter erstmals Interviews und Möglichkeiten des digitalen Netzwerkens, organisieren und mit adressatengerechten Themen erneut ein sehr gelungenes Symposium anbieten. Hervorzuheben sind die Interviews, die regen Zuspruch fanden. Zusammen mit Ricarda Funk und Max Hoff blickte man zurück auf die erfolgreichen Olympischen Spiele und mit Prof. Dr. Meike Hoffmeister und Tamás Grossmann wurde die Möglichkeit eines dualen Studiums an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) vorgestellt. Des Weiteren berichteten Felix Geisen und Kai Müller über ihre Trainerkarrieren im Nachwuchsbereich.

29 Referierende konnten bezogen auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden viel Wissen und Meinungsaustausch generieren, vermitteln und gemeinsam mit den Trainerinnen und Trainern bearbeiten und festigen. Die Fachexperten und -Expertinnen freuten sich im Durchschnitt auf 23 Teilnehmende pro Webinar. Während disziplinübergreifende Themen wie z.B. pädagogische Qualität des Trainings im Kindes- und Jugendalter unter Betrachtung verschiedener Dimensionen mit Prof. Dr. Alfred Richartz von der Universität Hamburg und Zeit- und Selbstmanagement mit Dirk Raguse alle Trainerinnen und Trainer gleichermaßen fassen konnten, haben auch spezifische Themen aus dem Kanu-Polo, Kanu-Drachenboot, Kanu-Freestyle, SUP und Parakanu begeistert. Mit der Vorstellung von Verbandsstrukturen im Breitensport und dem EPP-Kompetenzkompass kam auch der Freizeitsport nicht zu kurz.

Außerdem haben sich die Teilnehmenden des Symposiums mit jüngeren Disziplinen wie der Neuroathletik und der Optionen der künstlichen Intelligenz für die Technikanalyse beschäftigt. Interessant waren auch die Webinare, die speziell die individuelle Trainerpersönlichkeit thematisierten. Lothar Linz, Dr. Sebastian Altfeld und Kai Engbert teilten sich den sportpsychologischen Bereich auf, in dem es hauptsächlich um die Trainer und Trainerinnen selbst ging. Natürlich wagte man auch erneut wieder einen Blick über den Tellerrand hinaus. So wurde zusammen mit Karl Schwarzenbrunner, DEB-Bundestrainer Wissenschaft und Bildung, über Talente im Deutschen Eishockey-Bund e.V. gesprochen und mit Clemens Hesse, BDR-Bundestrainer Wissensmanagement, ein geschwindigkeitsbasiertes Krafttraining im Radsport vorgestellt.

Insgesamt war das 2. DKV-Onlinesymposium für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Die Akademie des Kanusports ist sich einig: „Das 1. Onlinesymposium war ja schon erfolgreich - das 2. Onlinesymposium hat aber nochmal alles getoppt“. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Referierenden sowie bei unseren Trainerinnen und Trainern für die Teilnahme am Symposium und freuen uns schon jetzt auf eine Neuauflage.

Fortbildungen für das kommende Jahr werden nun nach und nach in die DKV-Termindatenbank eingepflegt. Die Akademie erinnert daran, die Lizenzverlängerung frühzeitig auf dem Schirm zu haben.

Zurück zur Liste


Letzte News

27.06.2022 | Akademie des Kanusports
02.06.2022 | Akademie des Kanusports
02.06.2022 | Akademie des Kanusports
31.05.2022 | Akademie des Kanusports
24.05.2022 | Akademie des Kanusports
06.05.2022 | Akademie des Kanusports
05.05.2022 | Akademie des Kanusports