30.05.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten

30. Weser-Tidenrallye – eine Herausforderung

330 Wassersportlerinnen und Wassersportler bewältigten im Rahmen der 30. Weser-Tidenrallye am 28. Mai 2022 die Strecke von Nordenham nach Rönnebeck (33 km, Silberziel) bzw. nach Bremen-Lesum (44 km, Goldziel), einige locker-flockig, die meisten mit einiger Anstrengung. Die Gemeinschaftsfahrt stand unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Nordenham, Nils Siemen, der nach aufmunternden Worten pünktlich um 9.30 Uhr den Startschuss gab.
Weser-Tidenrallye 2022 (Bild: Carola Lampe)

Die Wetterverhältnisse mit relativ niedrigen Temperaturen, zeitweiligem Regen und Wind bis 60 km/h bei Böen bis 80 km/h aus Nordwest machten die diesjährige Weser-Tidenrallye zu einer Herausforderung. Einige Wassersportlerinnen und Wassersportler entschieden im Vorfeld, nicht zu starten. 

Als erste trafen Thomas Kittner und Klaus Gieres (Verein für Kanusport Bremen), die Marathon-Weltmeister von zuletzt 2021, nach drei Stunden und 44 km Paddelstrecke gelassen am Goldziel ein, dem Gelände der Kanusportabteilung des Turn- u. Rasensportvereins (TURA). Im weiteren Verlauf des Tages wurde das Erreichen des Goldziels erschwert, weil wegen der hoch auflaufenden Tide das Sturmflutsperrwerk an der Lesum geschlossen werden musste, so dass es kurz vor dem Ziel noch notwendig wurde zu schleusen. Die letzte Gruppe von Kanutinnen und Kanuten traf nach fünfeinhalb Stunden einigermaßen erschöpft am Goldziel ein, jedoch glücklich und noch vor dem Zielschluss. 

„Wir freuen uns, dass nach den Coronajahren endlich wieder die Weser-Tidenrallye stattfinden konnte. Wir hätten uns allerdings etwas weniger Wind gewünscht,“ so Norbert Köhler, Präsident des Landes-Kanu-Verbandes Bremen (LKV) als Veranstalter. „Wir hatten nie zuvor fünf Kenterungen auf der Weser, und auch die Schließung des Lesumsperrwerks kam bisher noch nie vor. Froh sind wir über die umfangreiche Unterstützung durch Begleitboote der Wasserschutzpolizei, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und von Motorbootsportlern aus dem Bundesland Bremen. Außerdem sind wir dankbar für die Organisation der Vereine am Start und an den Zielen, also des Wassersportvereins Nordenham, des Kanu-Clubs Rönnebeck und des Turn- und Rasensportvereins in Lesum.“

Die traditionellen Vorfahrten zur Tidenrallye sowie die Sonderveranstaltungen zum Jubiläum in der „Jubiläumswoche“ fanden guten Zuspruch in sportlicher Atmosphäre, und auch das Kulturprogramm war gut besucht. 

Nach der Rallye ist vor der Rallye: Bei der nächsten Weser-Tidenrallye in 2024 wird wieder die Sonne scheinen und zur Mittagspause am Weserstrand locken.


Weitere Informationen: https://kanu-bremen.de/tidenrallye.html

Von Carola Lampe

Zurück zur Liste


Letzte News

30.05.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten
27.05.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten
25.05.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten
21.03.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten
22.02.2022 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten
28.03.2020 | Sportlich orientierte Rallye-Fahrten