Ausbildungen für Multiplikatoren

Hochschulkooperationen

Sportstudierende mit einem inhaltlichen Schwerpunkt in der Sportart Kanu können auf Anfrage über die Universität eine Trainer/-in Lizenz Leistungssport oder Freizeitsport in den drei Lizenzstufen C / B / A erteilt bekommen. Die Lizenzstufe hängt von den Inhalten und Umfängen in dem sportartspezifischen Schwerpunkt ab. Außerdem können ohne eine Schwerpunktwahl im Bereich Kanusport sportartübergreifende Inhalte aus einem sportwissenschaftlichen Studium für eine angestrebte Lizenzausbildung anerkannt werden. (Rahmenrichtlinien für Aus- und Fortbildung,  7.9 Regelung zur Erteilung von Trainer-Lizenzen an Lehrkräfte und Sportwissenschaftler mit Abschlüssen an Universitäten und Hochschulen)

 

Mit folgenden Universitäten kooperiert der Deutsche Kanu-Verband bereits:

DSHS Köln, ESAB Potsdam, Uni Kassel, Uni Konstanz, Uni Kiel, Uni Leipzig, Uni Marburg.

 

Kosten

Die Trainer/-in Lizenzen werden gegen eine Gebühr von 50 Euro pro Lizenz ausgestellt.

 

Ablauf

Die Fachleiter der Universitäten setzen sich mit der Geschäftsstelle für die organisatorische Abwicklung in Verbindung.

 

Fachleitung

Die Leitung des Sportinstituts einer Universität bestimmt die Fachleitung „Kanusport“  und nennt diese dem DKV.

 

Anerkennung

Der Fachleiter reicht die gültigen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen beim DKV ein und benennt die individuell angestrebte Lizenzstufe. Nach positiver Begutachtung kann der Fachleiter dann Anträge zur Erteilung von den entsprechenden Trainer-Lizenzen bei der Geschäftsstelle des DKV stellen.

 

Antrag

Für jeden Antrag hat der Fachleiter folgendes beizufügen und somit die Studienleistungen zu bestätigen:

  1. Personenbezogene Daten des Studenten: Vorname, Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und zugehörigem Landesverband
  2. Befürwortung der Lizenzerlangung durch den zugehörigen Landesverband
  3. Ausgefüllter und unterschriebener DKV-Ehrenkodex
  4. Ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung zum Datenschutz
  5. Umfang der gesamten Ausbildung im Kanu mit bestandenen theoretischen (z. B. Klausur und/oder Hausarbeit) und praktischen Prüfungsteilen. Die Inhalte dieser Prüfungen sind in Abhängigkeit von der Sparte und der angezielten Lizenzstufe und werden ggf. individuell mit dem zuständigen Referenten für Ausbildung beim DKV abgestimmt.

 

Lizenzen         

Die DKV-Geschäftsstelle setzt sich dann mit den Sportstudierenden in Verbindung.

Nach Eingang des Rechnungsbetrags und aller erforderlichen Dokumente wird

abschließend die zuvor vereinbarte Lizenz ausgestellt. Die Lizenz ist vier (B- und C-Lizenzen) bzw. zwei (A-Lizenzen) Jahre gültig. Es gilt die jeweils aktuellste Version der Rahmenrichtlinien für Aus- und Fortbildung des DKV.

Werbung