29.07.2021 | Kanu-Slalom

Bronze-Sideris ist wieder in Deutschland

Sideris Tasiadis hat für den DKV die erste Medaille bei den Olympischen Spielen geholt. Jetzt ist er wieder zu Hause.
Sideris Tasiadis (Foto: Philipp Reichenbach)

Zu gern hätte Sideris Tasiadis seine Teamkollegen noch angefeuert. Doch pandemiebedingt ist alles anders. Der Augsburger startete am Montag als erstes Team-Mitglied, feierte Olympia-Bronze im Canadier. Kajak-Fahrerin Ricarda Funk konnte er gerade noch bei ihrem Olympiasieg erleben. "Ich habe sie den Kanal heruntergebrüllt", erzählte er später.

Seine Familie, Freunde, Bekannte - alle mussten von Deutschland bei seinem Bronzelauf mitfiebern. Wie blank die Nerven dabei lagen, ist in diesem Bericht zu sehen.

Die folgenden Wettkämpfe muss der 31-Jährige nun am Fernsher von zu Hause aus verfolgen. Kurz vor der Abfahrt erzählte er bei Eurosport noch über seine Erlebnisse in Tokio.

Erst gibt es für Tsiadis am Mittwochabend einen überraschenden Empfang am Frankfurter Flughafen und dann noch eine nächtliche Feier in Augsburg.

Wie Sideris Tasiadis begrüßt wurde, ist hier zu sehen und zu lesen.

Zurück zur Liste