30.06.2018 | Kanu-Slalom

DKV-Kanuten gehen in Krakau am ersten Finaltag leer aus

Die deutschen Slalomkanuten haben am ersten Finaltag des zweiten Weltcups in Krakau die Podestplätze verpasst.

Titelverteidigerin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) legte zwar im Kajak-Finale der Damen die schnellste  Zeit hin, kassierte aber vier Strafsekunden. Am Ende lag sie mit einem Rückstand von 2,41 Sekunden zur führenden Australierin Jessica Fox auf Rang fünf. Jasmin Schornberg aus Hamm landete mit einer Stangenberührung im Einer-Kajak auf Rang sieben. Fox hat mit diesem Ergebnis ihren Einstand in die Weltcupsaison vom vergangenen Wochenende mit einer weiteren Goldmedaille fortgesetzt.

Auftaktsieger Sideris Tasiadis aus Augsburg verpasste wie auch der Leipziger Franz Anton mit jeweils vier Strafsekunden das Finale im Einer-Canadier. Siegreich war der Brite David Florence. Zweiter wurde der Slowake Alexander Slafkovsky vor dem Tschechen Michal Jane.

„Nach unserem furiosen Weltcupstart in Liptovsky sind wir heute auf einer variantenreichen Strecke an kleinen Fehlern und an den eigenen Torstabberührungen gescheitert. Die Ergebnisse liegen so dicht beieinander, dass Kleinigkeiten und besonders Torstabberührungen über Sieg oder Niederlage entscheiden„  sagte Chefcoach Michael Trummer am Ende des ersten Finaltages. „Berührungen und Fahrfehler müssen wir vermeiden. Allerdings stellen uns die hier ständig wechselnden Wasserbedingungen vor besondere Herausforderungen. Für das Rennen der Kajak-Herren wird es morgen eine schwierige Situation. Letztlich müssen sich aber alle Sportler auf diese Bedingungen einstellen.“

Zur Zeit liegt die Australierin Jessica Fox mit 26 Weltcup-Punkten Vorsprung klar vor Titelverteidigerin Ricarda Funk (94), während Alexander Slafkovsky (110) die Männer-Einercandier nach zwei aufeinanderfolgenden Silbermedaillen anführt. Rang fünf belegt Sideris Tasiadis mit 84 Punkten.

Aktuelle Ergebnisse:

Herren Einercanadier: 1. David Florence (GBR) 83,86 (0),  2. Alexander Slafkovsky (SVK) 84,13 (0),  3. Michal Jane (CZE) 84,42 (0),    ..., 16. Franz Anton (GER) 91,23 (4),  ... 19. Sideris Tasiadis (GER) 91,44 (4), in der Qualifikation ausgeschieden:Lennard Tuchscherer.

Damen Kajak: 1. Jessica Fox (AUS) 91,51 (0),  2. Lucie Baudu (FRA) 92,40 (0),  3. Stefanie Horn (ITA) 92,43 (0),  ..,  5. Ricarda Funk (GER) 93,92 (4),  ..,  7. Jasmin Schornberg (GER) 97,15 (2),  24. Lisa Fritsche (GER) 104,46 (8)

Zweiercanadier-Mixed: 1. Tereza Fiserova/Jakub Jane (CZE) 105,92 (0),  2. Sona Stanovska/Jan  Batik(SVK) 113,92 (2),  3. Aleksandra Stach/Marcin Pochwala (POL) 114,59 (0),  7. David Schroeder/Cindy Poeschel (GER) 172,69 (56),

Weltcupstand nach zwei von fünf Rennen:
Damen K1:
1    Jessica FOX    AUS    120    
2    Ricarda FUNK    GER    94    
3    Stefanie HORN     ITA          92    
...
19    Jasmin SCHORNBERG    GER  40    

Herren C1:
1    Alexander SLAFKOVSKY    SVK    110    
2    Ryan WESTLEY    GBR    92    
3    David FLORENCE    GBR    91    
...
5    Sideris TASIADIS    GER    84    
...
18    Franz ANTON    GER    46    

Mixed C2:
1    S.STANOVSKA/J.BATIK    SVK    115    
2    T.FISEROVA/J.JANE    CZE    115    
3    Y.PRIGENT/M.HENRY    FRA    95    
...
12    D.SCHROEDER/C.POSCHEL    GER    36   

Zurück zur Liste