17.06.2020 | Service für Vereine

DKV-Mastercard: Bargeldlos bezahlen

Ein sehr bemerkenswerter Bericht im Österreichischen Wirtschaftsmagazin „trend“ zeigt die Entwicklung bei Bezahlung von Ausgaben in Österreich.
DKV-Mastercard

Eine Zahlungsentwicklung, die ebenfalls in vielen EU Ländern zurzeit verstärkt stattfindet. In Schweden zum Beispiel werden 98% aller Ausgaben, egal ob Kaugummi oder Restaurant mit Kreditkarte bezahlt.  Ethliche Geschäfte haben Schilder die besagen „We do not accept cash“. In Deutschland hat die Corona Krise ebenfalls dazu beigetragen, verstärkt kontaktlos zu bezahlen. Gut, dass die Mastercard Gold Verbandskreditkarte einen NFC Chip integriert hat und bargeldlose Zahlung ermöglicht.

Übrigens: Im Gegensatz zu einigen Banken und Sparkassen, die für eine kotaktlose Zahlung 0,70€ verlangen, werden bei der Verbandskreditkarte keine Kosten für die kontaktlose Bezahlung verlangt.

Ein Ausschnitt vom Bericht:

Kontaktloses Zahlen übertrumpft in Österreich erstmals Cash-Zahlungen.

Bitte kein Bargeld!“, heißt es noch heute in den meisten Geschäften – Münzen und Scheine gelten als Virenträger. 

Viele Österreicher lernten schnell: Mehr als die Hälfte aller bezahlten Beträge werden mittlerweile mit Karte, Handy oder online abgewickelt – schnell, unkompliziert und vor allem berührungslos. Und das, obwohl sich noch vor einem Jahr nur zehn Prozent der Österreicher vorstellen konnten, auf Bargeld zu verzichten, und damit Schlusslicht in Europa waren.Ob dieser Sinneswandel nachhaltig ist, lässt sich schwer prognostizieren. Die Verschlossenheit digitalen Neuerungen gegenüber, gepaart mit Ängsten, die Anonymität zu verlieren, könnte auch wieder Oberhand gewinnen – sonst laufe man ja vielleicht gar Gefahr, beim Einkauf der Frühstücksbrötchen identifiziert zu werden. 

Neben Bankomat- und Kreditkarte verwendet der Verfasser neuerdings sogar Apple Pay und begleicht über 90 Prozent seiner Zahlungen bargeldlos. „Dabei war dies gar kein selbst gestecktes Ziel, aber Corona hat mir gezeigt, wie einfach es ist, auf Bargeld zu verzichten.“ Zumindest nahezu: Im örtlichen Wirtshaus muss er nämlich nach wie vor cash bezahlen. 

Irgendwann wird die Welle des bargeldlosen Zahlens aber auch die letzten Geschäfte und Lokale erreichen. Profitieren davon werden vor allem jene Unternehmen, die sich auf die digitale Abwicklung der Geldtransaktionen spezialisiert haben – von Master- bis Wirecard.
 

  Weitere Informationen zur DKV-Mastercard im Bereich SERVCE | SERVICE FÜR VEREINE | DKV-MASTERCARD

Zurück zur Liste


Letzte News

10.11.2020 | Service für Vereine
09.11.2020 | Service für Vereine
22.10.2020 | Service für Vereine
17.06.2020 | Service für Vereine
15.04.2020 | Service für Vereine
01.04.2020 | Service für Vereine