08.01.2018 | Gewässer

DKV mahnt: Hochwassergefahren ernst nehmen!

Die starken Regenfälle der letzten Tage haben in vielen Regionen Deutschlands zu besonderen Hochwasserlagen geführt. Erste Flüsse wurden bereits für die Schifffahrt gesperrt. Dieses Verbot umfasst auch Befahrungen mit einem Kanu!

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) ruft alle Kanufahrer auf, die besonderen Gefahren bei Hochwasser führenden Flüssen zu beachten. Im Zweifel sollte aus Gründen der Sicherheit auf eine Befahrung verzichtet werden. Der DKV weist ausdrücklich darauf hin, dass Kanufahrten bei Hochwasser mit einem erheblichen Risiko verbunden sein können. Aus diesem Grunde ruft der Verband alle Kanufahrer auf, die nachfolgenden Hinweise zu beachten:

  1. Informieren Sie sich rechtzeitig vor der geplanten Fahrt über die aktuellen Pegelstände und evtl. Befahrungsverbote wegen Hochwassers. Informationen finden Sie unter www.kanu.de oder www.elwis.de oder unter www.hochwasserzentralen.de. Beachten Sie die bestehenden Befahrungsverbote auf Grund der überschrittenen Pegelstände!
  2. Bei Hochwasser können selbst zahme Wiesenbäche zu reißenden Flüssen werden. Informieren Sie sich daher bei erfahrenen und ortsansässigen Kanufahrern über besondere Gefahrenstellen und besichtigen sie diese möglichst vorher vom Ufer aus! Durch Hochwasser können jedoch auch neue Gefahrenstellen enstehen, wie vermehrte Baum und Strauchhindernisse, Durchfahrten an Brücken können u.U. nicht mehr möglich sein usw…
  3. Fahren Sie nur, wenn Sie ein absolut sicher Kanufahrer sind, die Strecke sehr gut kennen und ihr Boot auch auf schwerem Wildwasser beherrschen!
  4. Planen sie die Strecke noch sorgfältiger als sonst und fahren Sie nie alleine, sondern immer in Begleitung anderer erfahrener Kanuten.
  5. Achten Sie auf die richtige Ausrüstung: Helm, Schwimmweste und Kälteschutz sollten ebenso selbstverständlich sein wie Auftriebskörper für Ihr Boot. Halten Sie Rettungsmaterialien (z.B. Wurfsack, Bandschlingen, Abseilrollen, Erste-Hilfe-Set, wasserdicht verpacktes Notfall-Handy) bereit, um notfalls anderen Kanufahrern helfen zu können.
  6. Rechnen Sie auch auf sonst bekannten Strecken mit unerwarteten Hindernissen. Durch Hochwasser kann sich die Streckenführung vollständig verändern. Brechen Sie im Zweifel Ihre Fahrt ab, um nicht ihr eigenes oder das Leben von möglichen Rettern zu gefährden!


Der DKV und seine Landes Kanu-Verbände haben weitere Informationen zum
Thema Sicherheit auf Ihrer jeweiligen Homepage veröffentlicht. Die allgemeinen Sicherheitshinweise des DKV finden Sie unter www.kanu.de/home/freizeitsport/sicherheit.xhtml

Zurück zur Liste