01.04.2021 | Kanu (Allg.)

Der erste Pionier des Kanusports

Einer der ersten Pioniere des Kanusportes war der schottische Rechtsanwalt John McGregor (* 1825; † 1892).
Foto „Der original Rob Roy“, T. Funk, 2015, Ausstellung anlässlich der Kanu-Slalom-Weltmeisterschaften in Lee Valley.

Ihn können wir als ersten modernen Kanusportler bezeichnen, denn er setzte sein Boot nicht als Mittel zum Überleben, sondern gezielt zum Reisen auf Flüssen und Seen ein. Dabei unternahm er bereits erste Wildflussbefahrungen. Die Aufzeichnungen zu seinen Expeditionen schrieb er in Buchform nieder und fertigte dazu detailgenaue Skizzen an. 1866 gründete MacGregor (wahrscheinlich) den ersten Kanu-Club der Welt, den Royal Canoe Club (RCC). Gleichzeitig war MacGregor auch Bootsdesigner.

Seine Namensgebung für seine Entwicklung des Kajaks „Rob Roy“ ist im Kontext zu seinem eigenen Namen politisch spannend bis brisant; immerhin war ein anderer schottischer McGregor bekannt unter dem Namen Rob Roy, als schottischer Volksheld, Freibeuter der Highlands und Geächteter des frühen 18. Jahrhunderts.

Von Thorsten Funk
 



Im Kanu-Shop: 1000 MEILEN IM ROB ROY CANOE

1. Auflage 1988, 203 S.

1000 MEILEN IM ROB ROY CANOE

ISBN: 3924580200
Autor: John MacGregor
Verlag: DKV
Gewicht: 0,334 kg

Der Reisebericht von John MacGregor, der 1865 von England aus eine Reihe von Flüssen und Seen in Belgien, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz und Frankreich befuhr.

Weiterlesen...

Zurück zur Liste


Letzte News

05.10.2021 | Sportinfos
05.10.2021 | Service für Vereine
04.10.2021 | Kanu (Allg.)
03.10.2021 | Kanu-Wildwasserennsport
01.10.2021 | Kanu-Drachenboot