01.06.2019 | Kanu-Rennsport

Die zwei Mäxe feierten maximalen Erfolg

Zweimal Gold und einmal Silber für die Flotte des Deutschen Kanu-Verbandes: Die Gastgeber beim ICF Canoe Sprint Worldcup in Duisburg sonnten sich am Samstag im Medaillenspielgel. Die Erfolge der heimischen Kanuten sorgten zudem für gute Laute auf den Rängen.
Max Rendschmidt und Max Lemke

Das erste Wedau-Gold zum Auftakt der Finalserie ging an Ivan Styl aus Russland im Einer-Canadier über 200 Meter. Eine Stunde später sicherte sich der Deutsche Kanu-Verband die besten Plätze auf dem Siegerpodest. Sarah Brüssler (Karlsruhe) gewann im Einer-Kajak über 1.000 Meter Silber hinter der Australierin Alyssa Bull. Maximalen Erfolg holten zwei Maxe: Max Rendschmidt (Essen) und Max Lemke (Mannheim) gewannen im Zweier-Kajak über 500 Meter. Tom Liebscher war im Einer-Kajak über 500 Meter nicht zu schlagen.

Tom Liebscher:“ Ich freue mich sehr, dass ich auch im Einer Weltklasse nachweisen konnte. Das Rennen von heute gibt mir Schwung für die weiteren Aufgaben.“ Dazu gehört der Start im Weltrekord-Vierer, der bereits beim Auftakt in Poznan eine Goldmedaille gewann.

Max Rendschmidt und Max Lemke können am Sonntag daran mitarbeiten, das Großboot erneut ganz vorn über die Ziellinie zu paddeln. Der Erfolg vom Samstag sollte beitragen, mit dem notwendigen Selbstbewusstsein auf die Strecke zu gehen.

Max Rendschmidt sagte über sein Gold-Rennen mit Max Lemke: „Wir sind hier das erste Mal zusammen in den Zweier gestiegen und schon der Vorlauf war zum ‚Einrutschen‘ ganz gut. Ich glaube, wir haben die Weltcup-Sieger von Poznan aus Frankreich da schon etwas beeindrucken können.“

Weniger zufrieden stieg am Samstag Sebastian Brendel auf dem Einer-Canadier. Der Weltmeister musste sich wie schon vor einer Woche in Poznan mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.

Am Nachmittag standen die Vor- und Zwischenläufe über 200 und 500 Meter auf dem Programm. Der zweite und letzte Wettkampftag beginnt um 9 Uhr mit weiteren Vorentscheidungen, bevor um 11:30 Uhr um die Goldmedaillen gepaddelt.

Am morgigen Sonntag wollen die Fans und Sportfreunde erneut Jubeln. Ab 11:30 Uhr stehen 17 weiter Entscheidungen auf dem Programm der Wettkämpfe im Sportpark Duisburg. Am Samstag verfolgten, über den Tag verteilt, mehrere Tausend Zuschauer die Rennen um Medaillen und Weltcup-Punkte. Der Eintritt ist frei.


Nützliche Links zu den Welt-Cups
Livestream: www.youtube.com/user/CanoeKayakTV
Ergebnisse: https://results.imas-sport.com/

Tom Liebscher
Sarah Brüssler
Zurück zur Liste