02.12.2019 | Parakanu

Katharina Bauernschmidt ist Sportlerin des Jahres in Duisburg

Duisburg hat gewählt. Bauernschmidt und Maaßen im Fokus.
Katharina Bauernschmidt (Bild Ute Freise)

Die Parakanutin Katharina Bauernschmidt wurde zur Sportlerin des Jahres in Duisburg im Rahmen der 41. "Sportschau" im Theater am Marientor (TaM) am 29. November 2019 gewählt. Vor 1.500 Zuschauern erhielt die für den WSV Niederrhein startende Kanutin die Auszeichnung durch Gebag-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer ausgehändigt. Bauernschmidt hat sich nach einem überaus erfolgreichen Wettkampfjahr 2019 und zuletzt mit einem hervorragenden fünften Platz bei den Weltmeisterschaften  in Szeged (Ungarn) im Va`a für die paralympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert. "Dass ich mich nach gerade mal zwei Jahren im Nationalteam für die Paralympischen Spiele qualifizieren konnte, ist für mich der größte Erfolg, den ich erreichen konnte. Ich freue mich schon sehr auf die Spiele, damit ich dann auch in Tokio zeigen kann, was ich so drauf habe."

Videoportrait auf Youtube

Tom Maaßen kommt auf den zweiten Platz

Ganz knapp war es in der Kategorie "Sportler des Jahres". Hier hat sich der Triathlet Sven Wies gegen den Kanu-Rennsportler Tom Maaßen durchgesetzt. Maaßen gewann in diesem Jahr bei den Junioren-Weltmeisterschaften Gold im Vierer-Kajak und Silber über 200m im Einer-Kajak.

Videoportrait auf Youtube

Über die Sportschau in Duisburg

Die 42. Sportshow ist auf den 27. November 2020 terminiert. Nach dem Willen des Publikums soll wieder das Theater am Marientor das „Stadion für die besten im Westen“ sein.

Entstanden aus der Schulsportschau, bei der seinerzeit die Finalrunde des Drumbocups ausgespielt wurde, ist die Sportschau des Stadtsportbundes Duisburg zu einer festen Größe in der Veranstaltungslandschaft der Stadt Duisburg geworden.

Dabei wurde sie gezielt weiter entwickelt zu einer Gala-Show aus Schul-, Breiten- und Spitzensport.

Lange Zeit in der Rhein-Ruhr-Halle in Duisburg-Hamborn beheimatet, zogen die Sportshowgruppen, Weltmeister, Olympiasieger und natürlich die Duisburger SchülerInnen und Sportler Jahr für Jahr 2.700 Zuschauer in ihren Bann. 

Seit dem Jahr 2011 ist die Sportschau umgezogen ins Theater am Marientor (TaM). Und mit dem Umzug wurde das Programm durch die Hinzunahme der Wahl des Sportlers nochmals attraktiver gemacht.

Zurück zur Liste