24.09.2018 | Bildung

LKV-Niedersachsen bietet Trainerausbildung für Kanu- und Freizeitsport

Fünf Wochenenden Lehrgang für Trainer-C-Lizenz - In diesem Herbst beginnt wieder eine neue Ausbildung zur Erlangung der Trainer-C- Lizenz „Kanu- und Freizeitsport“ des Deutschen-Kanu-Verbandes. Ausbildungsträger ist der Landes-Kanuverband-Niedersachsen e.V.
Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in Form von fünf Wochenend-Seminaren; das erste findet vom 19. bis zum 21. Oktober 2018 statt, ein weiteres vom 30. November bis zum 2. Dezember 2018. Die weiteren Termine folgen 2019 und werden zu Beginn der Ausbildung bekanntgegeben.

 

In 120 Unterrichtseinheiten wird den künftigen Fachübungsleitern unter anderem Aspekte von Sicherheit, Pädagogik, und Didaktik vermittelt, sie erfahren mehr über Anfänger- und Technikschulung, erhalten Grundlagen zu Sportmedizin, Sportorganisation, Biologie, Ökologie und Recht. Dabei versucht das Ausbildungsteam um LKV-Referent Björn Hick den Unterricht an unterschiedlichen Orten möglichst praxisnah zu gestalten, das heißt: Es gibt nicht nur graue Theorie, sondern auch Praxisblöcke auf dem Land und auf dem Wasser.

 

Die Prüfung besteht aus einem Referat mit einer schriftlichen Ausarbeitung, schriftlichen Prüfungen sowie einer praxisorientierten Lernerfolgskontrolle. Wer sie besteht, erhält die Trainer-C-Lizenz für vier Jahre. Sie kann durch Teilnahme an einer anerkannten Fortbildungsveranstaltung von 15 Unterrichtseinheiten um vier Jahre verlängert werden.

 

Teilnehmen können DKV-Mitglieder ab 16 Jahren mit DLRG-Grundschein (oder vergleichbarer Ausbildung und Erste-Hilfe-Ausbildung verfügen. Sie müssen die Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen, die beim Europäischen Paddel-Pass Deutschland in Stufe 3 für den jeweils angestrebten Schwerpunkt (Großgewässer/Küste, Touring oder Wildwasser) vermittelt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen 250 Euro. Hierin sind die Kosten für die Übernachtung, Verpflegung und Lehrgangsunterlagen bereits enthalten. Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Details zum Lehrgang, Anmeldeformular sowie weitere Unterlagen finden sich hier

Zurück zur Liste