24.03.2020 | Kanu (Allg.)

Leipzig gemeinsam stark

Die aktuelle Situation ist für jeden in individueller Art und Weise schwierig und neu. Trainingsstätten sind geschlossen, soziale Kontakte sollen vermieden werden, aber fit bleiben wollen die Kanuten des SC DHfK Leipzig ja trotzdem!
Videokonferenz mit den Sportlern

"Und genau aus diesem Grund haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir allen Beteiligten jetzt einen Mehrwert bieten können, der uns durch diese Wochen hilft." 

Damit haben alle die Möglichkeit, sich mit dem Handy oder Laptop in die Live Workouts einzuwählen und gemeinsam mit anderen Menschen von Zuhause aus Sport zu treiben. 

Außerdem werden täglich kleine Challenges auf Facebook und Instagram hochgeladen, bei denen sich Sportler, Eltern und alle anderen Freunde des Sports untereinander messen können. Aus einer kleinen Idee ist dann die "Klingerweg-Challenge" geboren und hat sich durch die regelmäßige Medienpräsenz recht schnell verbreitet. Inzwischen treffen sich täglich 19:00 Uhr deutlich mehr als 35 Leute zum gemeinsamen Online Workout und von Tag zu Tag stoßen mehr dazu. Es ist für alle jeden Abend das absolute Highlight des Tages und schweißt uns unheimlich zusammen. Aber nicht nur die Sportler alleine sind fleißig - nein - auch Trainer, Übungsleiter, Eltern, Großeltern, Geschwister und Sportler aus anderen Vereinen sind mit dabei und schwitzen gemeinsam.  

"Gemeinsam stark" ist gerade unser absolutes Motto. Die Trainer haben täglichen Blickkontakt zu ihren Sportlern, man kann sich mit den Eltern austauschen und das Gemeinschaftsgefühl ist unheimlich stark. Auch die Übungsleiter werden allesamt super mit eingebunden, denn es übernimmt jeden Tag ein anderer das Workout und so haben alle ihre Aufgaben. Jüngere Sportler haben plötzlich die Möglichkeit, bei einem Trainer aus dem Hochleistungssport zu trainieren und ältere Sportler hingegen dürfen auf einmal wieder eine Trainingseinheit bei ihrem Trainer aus Kinderzeiten genießen. Das alles wäre im normalen Trainingsalltag nie möglich gewesen. Nach dem ersten Schreck blicken wir etwas positiver in die Zukunft:

"Jede Situation hat auch durchaus positive Seiten. Und genau auf diese positiven Dinge lenken wir unseren gesamten Fokus. Alles ist möglich, wenn man kreativ und lösungsorientiert denkt und wir als Verein werden aus dieser Krise so #gemeinsamstark wie nie zuvor raus gehen!"

Von: Laura Roloff 

Zu Hause fit bleiben
Gemeinsam stark
Zurück zur Liste


Letzte News