28.08.2020 | Kanu-Freizeit

NRW-Einzelmitglieder paddeln auf der Lippe

Einzelmitglieder-Obmann vereint "alte" und "neue" Einzelmitglieder
Einzelmitglieder aus NRW auf der Lippe

Spaß am Kanufahren und auch am Vermitteln unseres schönen Sports, kommunikativ sein und gerne in Gemeinschaft unterwegs - das sind Eigenschaften, die wünschenswert für einen Einzelmitglieder-Obmann sind. Wie schön, dass wir im Kanu-Verband NRW genauso jemanden mit Wolfgang Werner gefunden haben.

Er lud nun am vergangenen Wochenende endlich wieder zu einer größeren gemeinsamen Tour unserer Einzelmitglieder ein. Zur Lippe rund um Lippstadt ging es diesmal, denn hier wurde in diesem Jahr das Sommertreffen ausgerichtet. Eine 20-Teilnehmergrenze wurde ausgesprochen, auch damit sich alle zu jeder Zeit problemlos an die Hygiene- und Abstandsregeln halten konnten. Toll, dass sowohl "alte Hasen" dabei waren, als auch Neu-Einzelmitglieder, die erst in 2019 zu uns gefunden haben.


Von Wolfgang Werner:

"Wir sind am Samstag oberhalb und am Sonntag unterhalb von Lippstadt gepaddelt. Beachtet werden musste, dass die übliche Einsatzstell in Sande nicht genutzt werden konnte, da hier aktuell eine Baustelle ist. Als Aussatzstelle wählte ich den WSC Lippstadt, hier besteht die Möglichkeit auch mit einer größeren Gruppe genügend Parkraum zu finden.

Der Hinweis auf die Brückenbaustelle der B55 kurz vor dem Bootshaus des WSC Lippstadt, der auf Seite des Kanu-Verband NRW ist, veranlasste mich vor der Tour die aktuellen Gegebenheiten anzusehen. Da hier noch keine Brückeneinschalung oder Erdarbeiten am Ufer zu sehen sind, konnten wir die Brücke noch unterfahren. Es ist allerdings nötig die jeweils aktuelle Situation vor Antritt der Fahrt zu checken. Allgemeine Hinweise zur Baustelle gibt es hier.

Die Durchfahrung der alten Wehrkörper mit den kleinen Schwällen darunter, wurden mit positiver Anspannung gemeistert. Diesen Veranstaltungstermin wird es definitiv auch 2021 geben, Gutes muss wiederholt werden.

Und wer meint, dass es an Land ruhig zugeht, der weiß nicht um das selbstgebaute fahrende Haus eines unserer Einzelmitglieder, der kleine Wohnwagen war die Attraktion des Campingplatzes und sorgte für Bewunderung und viel Gesprächsstoff. "

Ahoi…und liebe Grüße

 Euer Wolfgang

Zurück zur Liste


Letzte News

02.09.2020 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
31.08.2020 | Kanu (Allg.)
25.08.2020 | Kanu-Freizeit
19.08.2020 | Funsport-Aktivitäten
13.08.2020 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur